Vom Baum direkt in den Ofen: {Kirschmichel}

Kirschmichel1

Unser Kirschbaum brauchte dringend Hilfe! Dass er mit Kirschen nicht geizt ist nichts Neues, aber dieses Jahr wimmelte es nur so vor lauter Kirschen. Sogar so sehr, dass wir es fast schon mit der Angst zu tun bekamen uns ab jetzt ausschließlich von Kirschen ernähren zu müssen. Anfangs ein ganz netter Gedanke, aber sicher kein Dauerzustand.

Kirschmichel2

Zum Glück steht der Baum aber so geschickt an der Straße, dass kleinen Nachbarn sich gerne einmal den Bauch vollschlagen um dann zu Hause stolz zu erzählen, dass sie gerade Kirschen klauen waren. Und auch auf viele Spaziergänger und Fahrradfahrer wirkt der Baum so einladend, dass sie gerne mal ein kleines Päuschen machen.

IMG_0527

Bei einem Plausch unterm Kirschbaum erfährt man jede Menge Neuigkeiten und lernt die interessantesten Leute kennen. Zum Beispiel einen Radfahrer, der von Hannover über die Alpen und Italien bis nach Saint Tropez geradelt war um „Platte zu machen“ (d.h. man fährt los ohne Hotel oder ähnliches und schläft unter freiem Himmel oder wo man eben sonst unterkommt) und sich gerade auf dem Rückweg befand. Da kommt so ein großes Kirschbaum natürlich wie gerufen um den Hunger der unterwegs aufkommt zu stillen.

Kirschmichel3

Kirschenpflücken ist natürlich nichts für Schwächlinge und Körperkläuse. Immerhin muss man die ganze Zeit die Arme in die Luft strecken und dabei auch noch das Gleichgewicht auf der Leiter halten. Derartiger Sport macht unheimlich hungrig! Und wie toll wäre es wenn es da etwas gäbe, das die gerade gepflückten Früchtchen mit offenen Armen empfängt und im Ofen mit ihnen zu etwas unheimlich köstlichem verschmilzt während draußen immer mehr Kirschen den Weg ins Körbchen finden? Könnt ihr haben!

Kirschmichel4

Und hier kommt auch das Rezept dazu:

Kirschmichel
für 2-3 Personen, 1 kleine Auflaufform

Zutaten:

  • 3 Milchbrötchen
  • 250ml Milch
  • 50g Butter
  • 2 Eier
  • 60g Zucker
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 400g entsteinte Kirschen
  • 3 EL Kirschwasser
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Die Brötchen in Würfel schneiden, Milch aufkochen und über die Brötchen gießen, etwa 1 Stunde einweichen lassen.
  2. Den Ofen auf 180°C vorheizen, eine kleine Auflaufform einfetten. Eier trennen. Eigelb mit Butter, Zucker und Zitronenabrieb schaumig rühren. Eiweiß steif schlagen. Erst Brötchen und dann Eiweiß unter den Teig unterheben.
  3. Die Hälfte des Teiges auf dem Boden der Auflaufform verstreichen, die Kirschen darüber verteilen und zum Schluss den restlichen Teig darauf verstreichen. Kirschwasser darüber geben und im heißen Ofen ca 40-45 Minuten backen.
  4. Mit Puderzucker bestreuen und mit Vanillesoße warm oder kalt servieren

Klingt das nicht nach dem perfekten Essen für warme Samstage unter dem Kirschbaum? Wir finden schon!

Süße Grüße,
Johanna&Annalena ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s