Un petit {Zwetschgendatschi}

Zwetschgenkuchen3 Oder französisch meets schwäbisch. Was sprachlich schwer zu vereinen ist (allein der Gedanke an die Kombination von französischem Akzent mit schwäbischem Dialekt ist kompliziert) ist kulinarisch überhaupt kein Problem und zumindest ein Anfang der Länder- beziehungsweise Ländleverständigung. Man nehme ein Blech schwäbischen Zwetschgedatschi mit Streuseln und verfeinere es mit einer Frangipane (Frohschipän) aus feinem Marzipan. Et voilaz: schon ist sie fertig, die edlere Version des Kuchens den wir bereits liebten als das Wort Zwetschge auszusprechen nach anspruchsvoller Zungenakrobatik klang und nur ein mühevolles „Tschwetschke“ zustande brachten.

Zwetschgenkuchen2

Zwetschgenkuchen mit Frangipane:

Zutaten:
Für den Hefeteig:

  • 420g Mehl
  • 200ml lauwarme Milch
  • 30g Hefe
  • 2 Eigelb, 1 Ei
  • 80g Zucker
  • 80g weiche Butter in Stücken
  • 1 Prise Salz

Für das Frangipane:

  • 200g kalte Marzipanrohmasse
  • 2 Eier
  • 50g Butter

Für die Streusel:

  • 250g Mehl
  • 150g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 150g weiche Butter

Außerdem:

  • 1,5 kg Zwetschgen
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • Butter zum Einfetten

Zubereitung:

  1. Für den Hefeteig die Hefe in einem Drittel der Milch auflösen, das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen, die Hefemilch hineingeben und mit etwas Mehl einen Vorteig herstellen. Diesen 15 Minuten gehen lassen. Anschließend die restlichen Zutaten für den Hefeteig hinzugeben und mit den Händen oder dem Knethaken des Rührgeräts so lange verkneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Sollte er zu klebrig sein nochmals etwas Mehl hinzugeben, dann den Teig zugedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen.
  2. In Zwischenzeit die Zwetschgen entsteinen und für das Frangipane das Marzipan grob raspeln und anschließend mit dem Rührgerät mit den Eiern und der Butter verquirlen.
  3. Für die Streusel die Butter in Stücke schneiden, von Hand oder mit den Knethaken des Rührgeräts mit den restlichen Zutaten zu Streuseln verkneten.
  4. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Butter einfetten.
  5. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Größe des Backblechs ausrollen, mit den Händen unter den Teig fahren und ihn so auf das Backblech legen.
  6. Den Teig mit dem Frangipane bestreichen, mit den Zwetschgen belegen, mit Zimt und Zucker bestreuen und anschließend mit den Streuseln bedecken.
  7. Im vorgeheizten Ofen ca 20-30 Minuten backen.

Zwetschgenkuchen1

Wer sich mit dem Wort Frangipane schwer tut oder schlicht und einfach kein Marzipanliebhaber ist lässt einfach das Frangipane weg und hat dann einen normalen Zwetschgenkuchen.

Habt ein schönes Wochenende,
süße Grüße,
Annalena&Johanna♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s