Warm ums Herz {Grießbrei mit Roter Grütze}

Bild

Mit dem Winter zieht auch die Erkältungszeit bei uns ein und verbarrikadiert uns unter die Bettdecke, die der Wärmeflasche sei Dank schon auf backofenähnliche Temperaturen vorgeheizt ist. Dadurch werden zwar die dauerkalten Hände und Füße wieder auf lebensfähige Temperatur gebracht, doch während sich die Taschentuchpäckchen wie von selbst leeren macht jetzt nur eins warm ums Herz, das wusste auch schon Oma: eine ordentliche Portion Grießbrei, wenn ihr mögt, und wir mögen, mit gaaaaanz viel Roter Grütze (sauer macht lustig und gesund!).

Grießbrei2

Der Schwierigkeitsgrad berücksichtigt die Krankheitsgenesung und ist deshalb extrem gering gehalten. Wer die luftige Version wählt bereitet das Rezept wie unten angegeben mit Ei(schnee) zu, das ist aber absolut kein Muss. Eine Tasse Tee sorgt für entsprechend warme Hände und mit Sicherheit sind die Kurztrips vom Bett in die Küche extrem förderlich für den Kreislauf.

Grießbrei4

Grießbrei mit Roter Grütze

für 2 großzügige Portionen

  • 500ml Milch
  • 1 Msp. Zitronenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 6 EL Weichweizengrieß
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Butter
  • nach Belieben: 1 Ei, getrennt, Eiweiß zu Eischnee geschlagen
  • 500g Beerenmischung (ja, auch tiefkühl ist gut)
  • 125ml Kirschsaft
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  1. Die Milch mit Zitronenabrieb und Salz aufkochen, unter ständigem Rühren Grieß einrühren, bei schwacher Hitze 5-10 Minuten quellen lassen.
  2. Den Vanillezucker und die Butter unter den Brei rühren.
  3. Kurz vor dem Servieren das Eigelb unterrühren und den Eischnee unterheben. Diesen Schritt könnt ihr aber, wie schon gesagt, auch weglassen wenn ihr es einfacher mögt.
  4. Für die Rote Grütze die Speistärke mit 3 EL Kirschsaft verrühren, den restlichen Saft mit dem Zucker und den Beeren aufkochen, den Stärkesaft unterrühren, kurz aufkochen lassen und auskühlen lassen.

Grießbrei3

Nicht nur weil jetzt Weihnachten ist landet bei uns gerne eine Prise Zimt im Grießbrei. Aber weil jetzt Weihnachten ist machen wir es uns jetzt mit Grießbrei neben dem Tannenbaum bequem, legen die Füße hoch, packen Geschenke ein und wieder aus, schreiben Weihnachtskarten, futtern Plätzchen und was man eben sonst so an Weihnachten macht. Wir hoffen ihr habt alle ein wundervolles Weihnachtsfest mit euren Lieben und kommt uns auch im nächsten Jahr wieder fleißig besuchen.

Bis dahin: Have yourself a merry little Christmas, it’s the season to be jolly, Jingle Bells jingle all the way, Merry Christmas and a happy new year und wie sie alle heißen

Annalena&Johanna ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s