Frühstückslesezirkel: wunderbare Bücher und {beeriger Cobbler}

Cobbler3

An Wochenendemorgenden ticken die Uhren noch anders. Statt Stress und einer Schüssel Müsli, wahlweise mit oder auch ohne Milch wenn sich der Vorrat mal wieder dem Ende neigt, gibt es jede Menge Ruhe und Kuchen zum Frühstück. Oder Waffeln. Oder Zimtbrot. Oder Cobbler. Dieser amerikanische Früchteauflauf besticht durch auf den Früchten gebackene, blättrige Biscuits. Und er ist nicht nur auf dem Frühstückstisch ein gern gesehener Gast, er kuschelt sich auch gerne mit dir zum Frühstück im Bett unter die Decke (und hinterlässt dabei nicht einmal Brösel!). Mit Vanillesoße schmeckt er sogar noch ein klitzekleines bisschen besser. Und mit einem guten Buch noch ein kleines bisschen besserer.

Cobbler2

Es scheint eine Art Proportionalität zwischen guten Büchern und gutem Frühstück zu herrschen. Je besser das Buch, desto besser das Frühstück. Bei einem richtig guten Buch braucht es überhaupt nichts aufwendige (da passt sogar trockenes Müsli), wenn denn überhaupt etwas. Damit der Frühstückssegen für das nächste Wochenende gesichert ist haben wir hier beides für euch: ein superduper Cobblerrezept und unsere momentanen Lieblingsbücher. In Kombination ist das übrigens unschlagbar.

Bücher1

Ein ganzes halbes Jahr erzählt von einer wundervollen, bedingungslosen Liebe. Und zwar nicht dieser Bilderbuchliebe mit Happy Ende Garantie und vor allem keiner Liebe auf den ersten Blick. Im Gegenteil, denn als Lou anfängt für den im Rollstuhl sitzenden Will anfängt zu arbeiten scheint es die beiden könnten sich überhaupt nicht ausstehen. Ein super Buch für alle, die sich nach einer herzerweichenden Liebesgeschichte mit Heulfaktor sehnen.

Die Analphabeten, die rechnen konnte, so wird die vierzehnjährige Nombeko im Slum in Südafrika genannt. Trotz ihres jungen Alters kann sie sich schon Chefin der Latrinenleerungstruppe nennen. Doch Nombeko will die Welt sehen, vor allem will sie sich einmal durch die Nationalbibliothek in Pretoria lesen. Dieses Buch zeigt das Leben wie es ist: nicht immer läuft alles nach Plan, aber alles geschieht aus einem Grund und ist auf schicksalhafte Weise miteinander verkettet. Und Nombeko liest sich letztendlich nicht durch die Südafrikanische sondern durch die Schwedische Nationalbibliothek.

The fault in our Stars (dt. Das Schicksal ist ein mieser Verräter) Wer denkt alle Krebspatienten sind schrecklich betrübt und auf der Suche nach Mitleid liegt absolut falsch, Hazel ist dafür der beste Beweis. Sie erzählt mit einer unfassbaren Ironie von ihrem Schicksal. Ein herrlich trauriges und gleichzeitig so lustiges Buch, das es unbedingt zu lesen gilt bevor es dieses Jahr verfilmt wird.

Alle sieben Wellen ist der zweite Band von Daniel Glattauers „Gut gegen Nordwind“ (den haben wir nur ausgeliehen, empfehlenswert den ersten Band zu lesen um alles besser zu verstehen). Aus einer E-Mail an die falsche Adresse entwickelt sich ein zauberhafter Liebesdialog. Der Roman besteht fast ausschließlich aus E-Mails und ist daher mal etwas anderes, geradezu eine moderne Liebesbriefsammlung.

Nathalie küsst liest sich wunderbar leicht und erzählt die Geschichte von Nathalie, deren Freund Francois von einem Blumenhändler überfahren wird. Die Art, auf die der Roman geschrieben ist lässt einen mitfühlen wie Nathalie plötzlich in ein tiefes Loch fällt, die Zeit scheint für sie geradezu stehen zu bleiben, denn Francois schienen perfekt füreinander zu sein. Aber was wäre eine wahre Liebesgeschichte ohne eine zweite Liebe…

Sauerkrautkoma ist einer der bisher fünf Provinzkrimis in denen der bayrische Provinzkomissar Franz Eberhofer ermittelt. Kein typischer Krimi der Angst macht, sondern der durch seine direkte, bayrische Art immer wieder zum Schmunzeln anregt und trotzdem spannend ist. Alle fünf Bände dieser Reihe sind absolut lesenswert!

Und wenn euch keines der Bücher zusagt oder ihr einfach keine Bücherwürmer seid kommt hier noch das Cobbler Rezept:

Cobbler

für 4 Personen

Zutaten:

  • 200g Erdbeeren
  • je 100g Heidelbeeren, Aprikosen und Pfirsiche
  • 3 EL Zucker
  • 3 gestrich. EL Speisestärke
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 150g Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 50g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Sahne + etwas zum Bestreichen

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen
  2. Die Erdbeeren, Aprikosen und Pfirsiche in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den Heidelbeeren, dem Zucker, dem Limettensaft und der Speisestärke vermengen und in eine Auflaufform geben.
  3. Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Salz und Zimt mit den Fingerspitzen leicht mit der Butter verkneten. Die Sahne zugeben und alles grob verkneten. Den Teig nicht überkneten, man darf ruhig noch ein paar Butterstücke sehen.
  4. Den Teig ca 2 cm dick ausrollen und Kreise ausstechen. Weniger ausrollen ist mehr, denn der Teig sollte noch schön blättrig sein damit er im Ofen gut aufgeht.
  5. Die Kreise auf den Früchten verteilen und mit Sahne bestreichen. Im Ofen etwa 30-35 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist. Noch warm vernaschen

Cobbler4

Statt fricher Früchte könnt ihr (so haben wir es gemacht) auch TK- oder Dosenfrüchte nehmen. Die TK-Früchte vorher aber antauen lassen. Und natürlich könnt ihr fast alle Früchte nehmen die euch in den Sinn kommen. Zum Beispiel Nektarinen, Himbeeren, Brombeeren…

Cobbler1

Welches sind eure Lieblingsbücher? Oder wie verbringt ihr eure Morgenden am liebsten?

Macht euch noch einen süßen Sonntag,

Annalena&Johanna(die sich heute etwas zurückgehalten hat, da Bücher nicht ihre größten Freunde sind)♥

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Frühstückslesezirkel: wunderbare Bücher und {beeriger Cobbler}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s