Wenn das Wörtchen wenn nicht wär’… gäbe es heute keine himmlischen {Birnen-Tarteletts}

BirnenTartelett4

Eigentlich solltet ihr hier nämlich Bilder von einem ganz anderen Kuchen sehen. So der Plan, aber pah! Wer braucht denn schon Pläne?! Denn dann kamen eine Erkältung, ein schrecklich verregneter, düsterer Tag und ein Joghurt.

BirnenTartelett3

Die Erkältung verlangte dringends (!!!) nach Vitaminen, aber bitte nur in Form von frischem Obst. Anspruchsvoll wie Erkältungen nun einmal sind. Der schrecklich verregnete, düstere Tag, der außerdem jede noch so winzig kleine Hoffnung auf einen Sonnenstrahl sofort im Keim erstickte, verlangte nach Sommer. Dass an selbigem Tag ein Päckchen mit dem ersten Sommerkleid in der Post war (es lebe übermäßig verfrühtes Online-Shopping) machte das ganze nur schlimmer. Und wer schon einmal eine Erkältung an einem düsteren, verregneten Tag hatte, der weiß wie gefährlich diese Mischung ist.

BirnenTartelett5

Der eigentliche Held der Geschichte ist der Joghurt und das auch nur ganz zufällig. Wäre die Auswahl in Joghurtabteilung spektakulärer  gewesen, wäre er nämlich gar nicht im Einkaufskorb gelandet. Er war mehr eine Art Mitleidskauf, weil der Karton mit Birne-Vanille-Joghurt noch ganz unberührt in der hintersten Ecke des Kühlregals stand, während ihm Pfirsich-Maracuja und Himbeer die Show stahlen.  Am Ende des verregneten, düsteren Tages dann doch noch ein kleiner Lichtblick: Birne-Vanille ist nämlich ziemlich gut für einen Mitleidskauf.

BirnenTartelett2

Mit jedem Löffel kam die Erkenntnis, nach einem Becher waren alle Probleme gelöst: Birne= frische Obst= gut für die Erkältung. Rosmarin= Rosmarineis im Sommerurlaub= gut gegen verregnete, düstere Tage. Karamellsoße mit Walnüssen= immer lecker, passt also auch zu Birne. Und zu Birne passt auch Vanillepudding. Und so entstanden an einem weiteren verregneten, düsteren Tag diese niedlichen Birnen-Tarteletts mit Rosmarin im Teig und karamellisierten Walnüssen und Karamellsoße.

Birnen-Tarteletts

für 4 Stück

Zutaten für den Teig:

  • 150g Mehl
  • 40g Zucker
  • 100g kalte Butter in Stücken
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 EL kaltes Wasser
  • 1/2 TL getrockneter, geschnittener Rosmarin

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten zu einem Mürbteig verkneten. Im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen.
  2. Die Tarteförmchen einfetten, den Teig ausrollen und die Tarteförmchen damit auskleiden und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Teig in den Förmchen eine weitere Stunde kalt stellen, das verhindert, dass der Rand beim Backen in sich zusammensackt.
  3. Den Ofen aus 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Tarteletts etwa 10-12 Minuten backen. Auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form heben.

Zutaten für die Vanillecreme:

  • 175ml Milch
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 1 Eigelb
  • 1 gestrichener EL Speisestärke
  • 1 EL Zucker
  • 100g Sahne

Zubereitung:

  1. Das Eigelb mit der Stärke und dem Zucker mithilfe einer Gabel leicht verquirlen. Die Milch mit dem Vanillemark erhitzen, kurz bevor sie koch vom Herd ziehen und unter ständigem Rühren das Eigelb hinzufügen. Das ganze zurück auf den Herd stellen und unter Rühren, Rühren, Rühren erhitzen bis die Masse leicht andickt.
  2. Den Pudding mit Frischhaltefolie bedecken (verhindert, dass sich eine Haut bildet) und eine Stunde kalt stellen.
  3. Die Sahne steif schlagen und unter den Pudding heben.
  4. Auf die Tarteletts verteilen und nochmals eine halbe Stunde kalt stellen.

Zutaten für den Rest:

  • 50g Zucker
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 50g Sahne
  • 2 Birnen

Zubereitung:

  1. Den Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren die Walnüsse hinzufügen. Dann unter Rühren die Sahne hinzugießen. Wenn sich eine Art Klumpen bildet ist das nicht schlimm, Karamell einfach bei mittlerer Hitze vollständig auskochen bis eine zähflüssige Soße entsteht. Diese dann kalt stellen bis sie vollständig ausgekühlt ist.
  2. Die Birnen halbieren, das Gehäuse in der Mitte herausschneiden und die Birne dann in sehr dünne Scheiben schneiden. Diese blumenförmig auf der Vanillecreme verteilen und alles mit der ausgekühlten Karamellsoße und den Walnüssen garnieren.

BirnenTartelett6

Habt einen wundervollen, hoffentlich weniger verregneten Sonntag als wir!

Annalena&Johanna♥

Advertisements

2 Gedanken zu “Wenn das Wörtchen wenn nicht wär’… gäbe es heute keine himmlischen {Birnen-Tarteletts}

  1. Hach was für ein süßer Text um die beazubernden kleinen Tarteletts. Die Kombination hört sich wirklich köstlich an und wenn es die Erkältung nunmal so verlangt… ;)
    Habt noch eine schöne Woche, liebste Grüße, Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s