Ha! So wird getrickst {Süßkartoffelmarmorkuchen mit Tonkabohnenganache} auch in der Fastenzeit

Es ist ja Fastenzeit. Deshalb hier der Versuch, unseren Kuchen als Gemüse zu tarnen. Ihr wisst schon, die ganzen Vorsätze in der Fastenzeit: Kein Kuchen, keine Süßigkeiten, kein Kaffee oder oder oder.

Süßkartoffel4

Es fing auch eigentlich alles ganz gut an: Süßkartoffeln schälen, schnippeln, kochen und zermantschen. Aber leider ging dann unser Backfanatik-Gen mit uns durch und das Projekt Fastenzeit war endgültig gescheitert (naja, strenggenommen war es schon nach den Muffins am ersten Tag, spätestens aber nach den Madeleines gescheitert), da helfen auch die Schokostreifen nicht um sich zu tarnen. Aber immerhin können wir jetzt behaupten wir hätten einen (teilweise) gesunden Teil zu Claras Ich backs mir Aktion im März beigetragen. Was genau es damit auf sich hat erfahrt ihr wie immer hier.

Süßkartoffel1

Durch die Süßkartoffeln wird der Kuchen so richtig schön saftig und die Schokostreifen erinnern an die peruanischen Anden (Heimat der Süßkartoffeln). Den letzten Schliff haben wir dem Kuchen durch seine Schokoganache verpasst, in der ein Hauch von Tonkabohne auf der Zunge den Hula tanzt. Das könnt ihr aber ganz nach eurem Gusto auch weglassen. Tonkabohnen sind nicht immer leicht zu finden, unsere haben wir im Supermarkt bei den Gewürzen von Fuchs entdeckt.

Süßkartoffel2

 

Süßkartoffelmarmorkuchen mit Tonkabohnenganache

Zutaten für den Kuchen:

  • ca 400g Süßkartoffeln
  • 5 Eier
  • 300g weißer Zucker
  • 200g brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 325g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 großzügige Prise Salz
  • 300 ml geschmacksneutrales Öl
  • 150g Schmand
  • 80g Kakao
  • 5 EL Milch
  • Butter und Mehl für die Form

Zubereitung:

  1. Die Süßkartoffel schälen und zugedeckt in einem Topf mit heißem Wasser etwa 25 Minuten lang sehr weich kochen. Abgießen und fein zerstampfen. Den Brei auskühlen lassen und so gut es geht ausdrücken. Von dem Brei 330g abwiegen.
  2. Die Gugelhupfform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. Eier, Zucker, Vanilleextrakt und salz mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig und voluminös aufschlagen. Süßkartoffelpüree unterrühren.
  4. Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig heben. Dann den Teig in zwei Hälften teilen. Unter eine Hälfte Schmand, Kakao und Milch rühren.
  5. Die Teige abwechselnd in die Form füllen nd im heißen Ofen etwa 1- 1 1/4 Stunden backen. Auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

Für die Ganache 100g Schokolade hacken. 60g Sahne mit einer halben Tonkabohne erhitzen. Die Tonkabohne herausnehmen und die Sahne über die Schokolade gießen. 15g Butter unterrühren bis die Schokolade vollkommen geschmolzen ist. Den Kuchen mit der Ganache überziehen.

Süßkartoffel3

Happy Baking!

Annalena&Johanna💕

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Ha! So wird getrickst {Süßkartoffelmarmorkuchen mit Tonkabohnenganache} auch in der Fastenzeit

  1. Der Kuchen sieht richtig toll aus, schön saftig und recht kompakt, ich mag so etwas. Ich habe selbst auch erst vor ein paar Wochen eine Süßkartoffel-Pie gebacken, das war auch sehr lecker. Süßes backen mit Gemüse finde ich eh total toll. ;-) :-)
    Liebe Grüße, Becky

      1. Das ist ganz meine Meinung! :) Aber ja, man wird immer wieder komisch angeschaut, wenn man erzählt, dass man Rote Beete, Möhren, Kartoffeln o.ä. zu einem Kuchen verbacken hat. Macht nichts, wir wissen, dass es schmeckt und wenn man es Testessern nicht erzählt, wissen sie es auch. ;-)

  2. Haha, netter Versuch den Kuchen als Gemüse zu tarnen. Oder auch das Gemüse als Kuchen. ;)
    Sieht total lecker aus, richtig saftig. Danke für das außergewöhnliche Rezept.
    Liebste Grüße, Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s