Ein {Avocadokuchen mit Limettenhäschen inside} und wie es bei uns in der Küche wirklich zugeht

Ostereier suchen kann ja jeder. Bei uns sucht man dieses Jahr den Osterhasen, und zwar an keinem geringeren Ort als auf der österlichen Kaffeetafel. Aber von vorn:

AvocadoLimette1

Wer glauben möchte bei uns liefe in der Küche immer alles 1a-superduper, die KitchenAid dreht entspannt ihre Runden, während in aller Ruhe gleichzeitig Törtchen verziert und Sahne mit links geschlagen wird, im Hintergrund plätschern Musik läuft und wir tanzend in der Küche herumtänzeln, der sollte hier aufhören zu lesen und sich einfach nur die Bilder von diesem unglaublichen Avocado-Limettenkuchen mit Limettenguss und Pistazien ansehen. Für alle anderen kommt hier die unaufgehübschte Wahrheit.

AvocadoLimette2

Unsere Küche ist eher ein Testlabor für die seltsamsten Ideen und definitiv der Ort der größten emotionalen Widersprüche. Hier werden Freudensprünge gemacht, Tränen vergossen, hier wird  sich angezickt (ja, wirklich!) und sich umarmt. Und da wir noch lange keine Profis oder Konditoren oder Patissiers sind, gibt es auch bei uns Tage an denen einfach nichts gelingen will und ein Missgeschick zum anderen führt. Der Kuchen geht nicht auf, die Sahne wird zu Butter geschlagen und die Schokolade verklumpt beim schmelzen. Ja, auch das passiert hier. Abgedroschen, aber wahr: aus Fehlern lernt man. Also Kopf hoch, Schürze zurecht machen und weiter geht’s!

AvocadoLimette4

Auch bei diesem Kuchen lief nicht alles glatt. Eigentlich sollte es der absolut phänomenale Osterkuchen mit Osterhase inside werden. Ein Limettenkuchenosterhase versteckt in grasgrünem Avocadokuchen. Blöd nur, dass a) der Osterhasenausstecher spurlos verschwunden war b) wir zu wenig Teig für einen „großen“ Kuchen einkalkuliert hatten und c)der Avocadoteig nicht so limettengrün wie erhofft wurde, weshalb man den Osterhasen jetzt tatsächlich ein bisschen genauer suchen muss. Wir hätten das natürlich mit Photoshop aufhübschen können, euch den Hasen oder gar den ganzen Kuchen verschweigen können, aber das wäre wirklich zu schade gewesen.

AvocadoLimette3

Denn trotz alledem: der Kuchen schmeckt himmlisch, die Avocado lässt ihn seltsamerweise ein bisschen nach Pistazieneis schmecken, die Limette bringt spritzige Frische. Da ist es ganz egal ob man den Osterhasen nun formgenau sieht oder nicht. Und das tolle an Foodblogs ist doch: die Fehler, die wir machen, könnt ihr euch sparen. Indem ihr eine Ausstechform besorgt bevor ihr den Kuchen backt, für einen großen Kuchen die doppelte Teigmenge wie angegeben verwendet und dem Osterhasen ein grünes Nest verschafft, indem ihr ein bisschen beschummelt und grüne Lebensmittelfarbe zum Teig hinzugebt. Dann sollte nichts mehr schief gehen. Und wenn doch, immer dran denken: Kopf hoch, Schürze richten, weitermachen! Es ist schließlich noch kein Meisterbäcker vom Himmel gefallen.

 

 

Avocadokuchen mit Limettenhäschen inside und Limettenguss

eine kleine Kastenform (ca 20cm)

Zuerst wird der Limettenkuchen für die Mitte gebacken, anschließend werden aus dem Kuchen die Häschen ausgestochen, in die Kastenform gesetzt und der Avocadoteig darübergegeben.

Zutaten für den Limettenkuchen:

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • Schale von 1 Limette
  • Saft einer halben Limette
  • 75g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Die Kastenform einfetten und mit Mehl ausstäuben, den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Die Eier trennen und ein Eigelb nach dem anderen unterrühren.
  3. Mehl, Speisestärke, Mandeln und Backpulver mischen und zusammen mit dem Limettenabrieb und -saft zum Teig geben.
  4. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  5. Den Teig in die Kastenform füllen und im heißen Ofen etwa 40 Minuten backen (Stäbchenprobe!)
  6. Den Kuchen auskühlen lassen, anschließend aus der Form stürzen. Den Kuchen in mehrere Stücke schneiden und mit einem Hasenausstecher kleine Häschen ausstechen. Diese längs in die gefettete Kastenform setzen, sodass keine Lücken entstehen und eine ganze Reihe Häschen in der Form sitzt.

 

Zutaten für den Avocadokuchen:

  • 110g weiche Butter
  • 175g Mehl
  • 1/2 reife Avocado (ca 125g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Milch
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • 125g Puderzucker
  • Saft 1/2 Limette
  • eine Hand voll gehackte Pistazienkerne

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Das Fruchtfleisch der Avocado herauslösen und mit dem Zitronensaft mit einem Stabmixer pürieren.
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen, abwechselnd mit der Milch und dem Avocadopüree zum Teig geben. Zum Schluss Lebensmittelfarbe hinzufügen.
  5. Den Teig vorsichtig um die Häschen herum verteilen (auf die Ohren aufpassen) und dabei darauf achten, dass die Häschen ganz vom Teig umgeben sind.
  6. Im heißen Ofen etwa 60-70 Minuten backen.
  7. Den Kuchen auskühlen lassen, aus der Form stürzen. Puderzucker und Limettensaft zu einem Guss verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Pistazien darüberstreuen und trocknen lassenAvocadoLimette5

 

Happy Sunday, hoffentlich ohne große Unfälle beim Kuchenbacken!

Annalena&Johanna<3

Advertisements

10 Gedanken zu “Ein {Avocadokuchen mit Limettenhäschen inside} und wie es bei uns in der Küche wirklich zugeht

  1. Herrlich. Auch Anderen passieren Fehler. So etwas lese ich immer gern. Der Kuchen sieht trotzdem richtig lecker aus und hättet ihr es nicht verraten, wäre nichts davon aufgefallen ;)
    Liebe Grüße.
    Juliane

  2. Sehr schön zu lesen, dass wir alle solche Tage haben… ;-) :) Ich habe auch vor rund einem Monat einen ähnlichen Beitrag geschrieben, da war mir eine Pie total in die Hose gegangen, geschmeckt hat sie trotzdem und hey, das ist doch das Wichtigste, wir sind alle nicht perfekt und ich finde gut, wenn man das auch mal thematisiert. :)
    Liebe Grüße, Becky

  3. Missgeschicke passieren auch den besten Bäckern. Und mir sowieso ständig. ;) Den „Geheimhasen“ finde ich total klasse. Und ihr habt geschickt wieder Gemüse als Kuchen getarnt. Hört sich wirklich total lecker an.
    Habt einen guten Start in die Woche, liebste Grüße, Eva

  4. Das ist mal herrlich ehrlich!!! Finde ich super! Fehler passieren schließlich jedem mal. Kenne ich nur zu gut! Der Kuchen sieht trotz allem traumhaft lecker aus und passt super zur Osterzeit! LG Lixie

  5. Ich bin heute durch Joana bei euch gelandet und finde diesen genialen Kuchen, den ich sofort am Wochenende nachbacken muß, das klingt ja genial.

    Liebe Grüße, Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s