Über ein Rezept für eine lila gestreifte Beeren Zebra Torte und Nachbarschaftsfreuden

Rezept für eine Beeren Zebra Torte mit Dickmilch und Sahne

Beeren Zebra Torte mag zugegebenermaßen nicht der passendste Name für dieses kleine sonntagssüßliche Prachtstück sein. Tarnen könnte man sich damit aller Wahrscheinlichkeit nach nur in einem Blaubeerbusch. Von der Tatsache, dass das eine überaus köstliche Vorstellung ist sei an dieser Stelle einmal abgesehen, denn das ist nicht der Grund für die Namensgebung.

Rezept für eine Zebra Torte mit Beeren

Die zebrahaftigen Streifen die der Kuchen beim Anschnitt preisgibt sind der eigentliche Grund. Eine überaus geniale Variation des „klassischen“ Zebra-Kastenkuchen wie wir finden. Aber wir wollen uns hier nicht hinter fremden Streifen tarnen- die eigentliche Idee zu diesem Kuchen war nicht unsere eigene!

Rezept für einen very berry zebra cake_bearbeitet-1

Vielmehr ereilte uns eine WhatsApp-Meldung aus dem Nachbarhaus mit der Nachricht, dass wir doch auf jeden Fall zum Geburtstagskaffeeklatsch vorbei kommen müssen. Grund: Dieser absolut fantastische Zebrakuchen. Wenn also nicht schon das Geburtstagskind selbst es wert gewesen wäre, dann doch ganz sicherlich dieser Kuchen, serviert jedoch in der zebragetreueren Kakaoversion.

Rezept für einen Beeren Zebra Kuchen Hey Foodsister

Was folgte war ein wilder WhatsApp Rezept-Tipp-Austausch und für euch nun die perfektionierte Anleitung zu köstlichsten lilafarbenen Beerenstreifen. Dickmilch und Sahne bilden die perfekte Basis für eine sommerleichte Beerentorte, die ganz mit Beeren eure Wahl angereichert werden kann. Je nach Beerenmischung könnt ihr eure Zebrastreifen also von rosa bis dunkellila variieren

Rezept für eine beerige Zebra Torte
Beeren Zebra Torte mit Dickmilch und Sahne
(1 Törtchen, 20cm)

Für den Biskuit:
4 Eier
80g Zucker
120g gemahlene Mandeln
3 Haferkekse, fein zebröselt (ca 30g)
1/2 Pck. Backpulver

Für die Creme:
500g Dickmilch
300ml Sahne
75g Zucker
Saft 1/2 Zitrone
9 Blatt Gelatine
200g gemischte Beeren (frisch oder TK)

  1. Für den Biskuit den Backofen auf 160°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und den Boden einer Springform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier auskleiden.
    2 Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Dann die Eigelb zusammen mit den übrigen Eiern und dem Zucker etwa 5 Minuten lang hell und sehr fluffig aufschlagen.
  2. Die Mandeln mit dem Backpulver und den Haferkeksbröseln mischen und unter die Eimasse heben. Zum Schluss vorsichtig den Eischnee auf zwei Mal unterheben, sodass ein sehr luftiger Biskuitteig entsteht. Diesen im Ofen 20-25 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen.
  3. Inzwischen die Cremes vorbereiten: dafür die Gelatine einweichen. Die Beeren in einem kleinen Topf etwa 8 Minuten köcheln lassen, sodass sie ihren Saft freigeben und zerfallen. Die Beerenmischung dann durch ein feines Sieb streichen. Das aufgefangene Beerenpüree zurück in den Topf geben, 2 Blatt Gelatine ausdrücken und zu den Beeren geben. Unter Rühren bei mittlerer Hitze die Gelatine darin auflösen, dann vom Herd ziehen.
  4. Die Dickmilch mit dem Zitronensaft glatt rühren, die Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Dann die Sahne vorsichtig unter die Dickmilch heben.
  5. Die restlichen 7 Blatt Gelatine ausdrücken und in einem Topf mit ein wenig Wasser bei schwacher Hitze auflösen. Vom Herd nehmen und 2 EL der Creme zum Angleichen unter die Gelatine rühren. Nun unter ständigem Rühren die Gelatinemasse zur Sahnecreme geben, so sollten keine Klümpchen entstehen.
  6. 1/3 der Creme in eine separate Schüssel geben und das Beerenpüree unterrühren. Beide Cremes zum Andicken etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  7. Den Biskuit mit einem Messer begradigen, falls der Rand sehr hoch sein sollte. Dann auf einer Tortenplatte platzieren und einen Tortenring mit etwa 1 cm Abstand außen herum platzieren. Eventuell müsst ihr den Rand mit etwas Albfolie andichten, falls dort ein kleiner Spalt zu sehen sein sollte. Ansonsten könnte es nämlich sein, dass die Creme herausläuft. (Alternativ könnt ihr den Tortenring auch ganz eng um den Kuchenboden spannen, dann ist der Boden jedoch später von der Seite sichtbar und nicht mir Creme bedeckt)
  8. Nun den 1 cm Rand, den ihr gelassen habt, mit der hellen Creme befüllen. Dann 3 EL der hellen Creme in die Mitte des Kuchenbodens geben. Direkt in die Mitte der hellen Creme werden nun 3 EL Beerencreme gefüllt. Die helle Creme verläuft nun ein bisschen nach außen. Dann wiederum 3 EL helle Creme in die Mitte füllen und immer so weiter, bis beide Cremes aufgebraucht sind.
  9. Den Kuchen mindestens 4 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen und mit Beeren dekorieren.

Rezept für eine Beeren Zebra Torte

Rezept für eine Zebra Sahne Torte mit Beeren

Habt einen schönen Sonntag mit euren Liebsten, teilt doch ein Stückchen eures Sonntagssüßs mit euren Nachbarn!
An dieser Stelle ganz besonders liebe Grüße nach nebenan ;-)
Annalena&Johanna

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Über ein Rezept für eine lila gestreifte Beeren Zebra Torte und Nachbarschaftsfreuden

  1. Hallo ihr Zwei!
    Ein wirklich tolles Rezept. Mir ist aber ein kleiner Fehler aufgefallen. Ihr schreibt man bräuchte eine 20 cm Springform, meint aber sicher eine 28 cm Springform. 😉
    Viele liebe Grüße Eva

    • Hallo liebe Eva,
      das Törtchen ist tatsächlich nur ein ganz kleines und in einer 20cm Springform hergestellt. Wenn du die 1,5fache Menge vom Rezept nimmst sollte es aber gut für eine 28cm Form reichen.
      Alles Liebe,
      Annalena&Johanna :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s