Ein Rezept für Erdbeer Trifle mit Lemon Curd – leckerste Kuchen-Resteverwertung

Oft werden wir gefragt, wer denn bitte den ganzen Kuchen isst, der hier regelmäßig verbloggt wird. Na, wir natürlich! Auf gar keinen Fall lassen wir es uns nehmen, den selbst gebackenen Kuchen anschließend auch selbst zu verkosten- optimalerweise zusammen mit lieben Menschen. Was aber, wenn nun doch einmal ein ungeliebtes Randstück vom Kastenkuchen übrigbleibt? Oder ein letztes Stück vom Gugelhupf, ein einsamer Muffin? Auch dafür haben wir ein Rezept, denn dann gibt es Trifle mit Erdbeerkompott, Joghurtcreme und Kuchenwürfeln!

Rezept für Trifle Dessert mit Erdbeerkompott und Kuchenresten

Dieses Nachtischrezept ist eine wirklich praktische und äußert leckere Restverwertung, bei der es auch keine Rolle spielt, wenn der Kuchen schon ein wenig trocken geworden ist. Eine Creme aus Quark, Joghurt und Frischkäse, sowie fruchtiges Beerenkompott verleiben den Kuchenreste neue Kräfte und Säfte ein. Für einen ordentlichen Frischekick haben wir der Creme noch etwas Lemon Curd untergemischt- so viel Britishness muss bei einem aus England stammenden Dessert sein.

Rezept für ein Dessert Erdbeerkompott und Kuchenresten2

Alles in allem könnt ihr euch bei diesem Dessert wirklich kreativ austoben und untermischen, was euer Kühlschrank noch hergibt! Letzten Endes darf sich alles Trifle nennen, was aus drei verschiedenen Schichten versteht, davon eine fruchtige, eine cremige und eine bestehend aus Keksen oder Kuchen. Der Rest richtet sich nach eurem Gusto oder eben eurer Vorratskammer.

In dieser Version haben wir Reste von Blaubeer Friands verwendet, aber Löffelbiskuits machen sich genauso gut wie Marmorkuchen oder Biskuit. Beeren machen sich genauso gut frisch darin oder könnten zum Beispiel durch Apfelkompott ersetzt werden. Und wenn wir dann schon dabei sind, so könntet ihr in diesem Falle den Lemon Curd durch einen Teelöffel Zimt tauschen- Möglichkeiten über Möglichkeiten. So mögen wir das gerne, denn wann haben wir schon alle Zutaten für den spontanen Nachtisch-Hunger zuhause?

Rezept für Erdbeer Trifle

Gerne könnt ihr mit folgendem Rezept also sofort kreativ werden und in der Kuchendose Platz für neues Sonntagssüß schaffen. Die angegebene Menge füllt etwa vier Marmeladengläschen, wer es als Dessert für eine größere Meute macht, der kann die Menge natürlich verdoppeln und das Ganze dann in einer Schüssel schichten.

Rezept für Erdbeer Trifle mit Joghurtcreme

Erdbeer Trifle mit Lemon Curd Crème und Kuchenresten

Für 4 Gläser

Etwa 100g Kuchenreste
200g Erdbeeren
100ml roter Saft, z.B. Johannisbeere
1 gestr. EL Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker
100g Frischkäse
100g Magerquark
100g griechischer Joghurt
1 EL Lemon Curd

  1. Die Erdbeeren vierteln und zusammen mit dem Saft und dem Vanillezucker in einem Topf aufkochen. Einen Esslöffel vom Saft mit der Speisestärke verrühren, diese Mischung dann unter Rühren zum kochenden Kompott hinzufügen, alles noch einmal aufkochen und dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen für die Creme Frischkäse, Quark, Joghurt und Lemon Curd mit einem Schneebesen verrühren und auch die Creme noch einmal kühl stellen.
  3. Den Kuchen in grobe Stücke zerteilen. Dann diesen abwechselnd mit einer Schicht Creme und Kompott in 4 Gläschen schichten und mit Beeren oder Minzblättchen dekorieren.

Rezept für Trifle mit Erdbeerkompott und Joghurtcreme

Und ihr so? Habt ihr auch ein Rezept für übrig gebliebenen Kuchen in der Hinterhand?

Habt einen feinen Sonntag,
Annalena&Johanna

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s