Rezept für einen beerigen Tränenkuchen alias Käsekuchen mit Beeren unter Baiserhaube

Dieser Goldtröpfchen Käsekuchen ist wohl die spontane Reaktion unserer Geschmacksknospen auf das Backbuch voller Lieblingskuchen, welches wir euch vergangene Woche an dieser Stelle vorgestellt haben. Beim Durchblättern kamen nämlich plötzlich Erinnerungen an zeitweise vergessene Lieblingskuchen auf und dieser Käsekuchen mit Baiser ließ uns so lange keine Ruhe bis er kurze Zeit später aus unserem Ofen schlüpfte.

Rezept für einen Goldtröpfchen Käsekuchen mit Beeren

Wie schon beim Bienenstich festgestellt, haben die old-fashioned Kuchen ja zumeist die besten Namen und diese Regel bestätigt auch unser heutiges Sonntagssüß. Der Feststellung, dass wir mit Tränenkuchen und Goldtröpfchenkuchen ein und dieselbe Leckerei meinen, ging eine Debatte über Lieblingskuchen und Kuchennamen voraus, die nur das Internet klären konnte.
Ob Goldtröpfchen-, Tränen- oder Baiser-Käsekuchen, vielleicht wollt ihr euch auch einen ganz eigenen Namen ausdenken für dieses Sonntagssüß. Jedenfalls haben wir den Klassiker ordentlich aufgefrischt, mit ein paar Beeren und unter der Baiserhaube und Konfitüre unter der Käsemasse.

Rezept für einen Tränenkuchen mit Beeren

Für die Tränchen, die sich auf dem Baiser bilden, braucht ihr einfach nur ein wenig Geduld, diese entstehen von ganz alleine nachdem der Kuchen aus dem Ofen zum Abkühlen herausgenommen wurde. Ein bisschen erinnert der Kuchen als Ganzes ja auch an das, was sich wettertechnisch momentan draußen abspielt, gelbe Käsekuchensonne versteckt sich hinter großer Baiserwolke, gespickt mit ein paar Gold-Regentröpfchen. Wir können jedoch versichern, dass der Kuchen bei jedem Wetter schmeckt, sei es auf der Terrasse unterm Sonnenschirm oder auf dem Sofa bei grauem Regenwetter. Deshalb folgt hier für euch das Rezept:

Rezept für einen Goldtröpfchen Käsekuchen mit Früchten

Goldtröpfchenkuchen / Tränenkuchen mit Beeren

für eine Springform, 20cm

150g Mehl
45g + 100g + 65g Zucker
60g Butter
3 Eier
½ TL Backpulver
500g Magerquark
1 Pck. Vanillepuddingpulver
275ml Milch
1 Pck. Vanillezucker
Saft ½ Zitrone
75g Pflanzenöl
75g Beeren, frisch oder TK
75g Beerenkonfitüre eurer Wahl

  1. Aus 150g Mehl, 45 Zucker, 60g Butter, 1 Ei und ½ TL Backpulver einen Mürbteig kneten. Dafür das Mehl und Backpulver mischen, die Butter in Stückchen hinzufügen und mit den Fingern die Butter mit dem Mehl bröselig verkneten. Zucker und Ei hinzufügen und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig kneten, diesen 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Währenddessen eine Springform von 20cm Durchmesser einfetten und mit Mehl ausstäuben. 2/3 des Mürbteigs ausrollen und in die Springform legen, sodass der Boden komplett bedeckt ist. Aus dem restlichen Drittel des Teiges mit den Händen einen 5cm hohen Rand an die Innenseite der Springform ansetzen. Die Springform sollte nun also vollständig mit dem Mürbteig abgedichtet sein. Der Rand kann gut mit einem Messer begradigt werden, sodass er rundherum gleichmäßig 5cm hoch ist. Den Backofen auf 200° Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. Für die Füllung die 2 Eier trennen. Die beiden Eigelbe mit dem Magerquark, 100g Zucker, dem Vanillepuddingpulver, Milch, Vanillezucker und Öl so lange verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
  4. Die Konfitüre auf dem Mürbteig verstreichen, die Quarkmasse einfüllen und die Beeren auf dieser verteilen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 40 Minuten lang backen.
  5. In der Zwischenzeit die zwei Eiweiß steif schlagen, dabei 65g Zucker einrieseln lassen. Das Baiser nach 40 Minuten auf dem Kuchen verstreichen, die Hitze auf 160°C reduzieren und den Kuchen 30 weitere Minuten fertig backen. Den Backofen dann ausschalten und den Kuchen bei geöffneter Ofentür auskühlen lassen, anschließend aus der Form lösen und bis zum Servieren kalt stellen. Hierbei bilden sich dann auch die kleinen Tröpfchen auf der Baiserhaube.

Rezept für einen Käsekuchen mit Baiser und Beeren

Habt einen schönen Sonntag und genießt ein Stück Kuchen,
Annalena&Johanna

Rezept für Karotten Käsekuchen Muffins, ein feines Osterrezept

Mit diesen Carrot Cheesecake Muffins hoppeln wir langsam Richtung Ostern. Sobald die ersten Osterglocken die Auslagen in den Blumenläden und später auch unseren Garten schmücken steigt unser Appetit auf Karotten und wir könnten jedem Satz ein „Haddu Möhrchen?“ voranschieben. Nun, wir haben heute Möhrchen für euch, Möhrchen mit Cheesecakeswirl um genauer zu sein und diese Kombi ist so bewährt wie genial köstlich.

Rezept fuer Carrot Cheesecake Muffins

Ob nun zum Osterbrunch, Osterkaffee, in Vorfreude auf Ostern oder an jedem anderen Tag im Jahr, diese Muffins schmecken hervorragend an der Kaffeetafel versammelt mit den liebsten oder als schnelle Kleinigkeit auf die Hand. Gerne auch im Freien, als Stärkung beim Blümchen Pflanzen oder Sonnen anbeten.

Rezept für Carrot Cake Muffins mit Cheesecake Swirl

Beim Möhrenraspeln schicken wir jedes Mal stille Stoßgebete an den Osterhasen, er möge in diesem Jahr bitte doch noch einen Hobelaufsatz für die lila Küchenhilfe mit in seinen Korb packen. Die Mühe lohnt sich jedoch und das heftige Oberarmtraining wird kurze Zeit später mit dem würzigen Duft nach Karottenkuchen belohnt.

Rezept fuer Karotten Muffins mit Cheesecakefuellung

Solltet ihr die Muffins wie wir in Tulpenmuffinförchen backen wollen, so solltet ihr beim Teig Einfüllen Acht geben nicht allzu viel auf die Förmchen selbst zu kleckern. Das gibt unschöne verbrannte Flecken und, falls die Förmchen nicht ausgelegt sind für große Hitze, zudem einen fiesen Geruch. Alles für euch getestet. Also lieber nochmals nachschauen und zur Not normale Muffinförmchen verwenden, die ihr erst hinterher in die Tulpenförmchen stellt. Ansonsten ist das Rezept wirklich kinderleicht, aber seht selbst:

Rezept fuer Karotten Kaesekuchen Muffins

Carrot Cheesecake Muffins

für 12 Stück

175g weiche Butter
175g brauner Zucker
3 Eier
175g Mehl
100g gemahlene Haselnüsse
1 geh. TL Backpulver
250g geschälte und geraspelte Möhren
Saft ½ Orange
½ TL Zimt
¼ TL gemahlener Ingwer
¼ TL gemahlener Muskat
1 Prise Salz
125g Frischkäse
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillepaste, alternativ Vanillezucker
50g Zucker
2 EL Speisestärke

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die 12 Mulden eines Muffinblechs mit Förmchen auslegen.
  2. Ein Ei trennen, das Eigelb mit dem Frischkäse, der Vanillepaste, 50g Zucker und der Speisestärke gründlich verrühren und beiseitestellen.
  3. Für den Rührteig die Butter und den Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts zu einer weichen, hellen Creme aufschlagen. Die beiden Eier sowie das übrige Eiweiß nacheinander und sehr gründlich unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver, gemahlene Haselnüsse und Gewürze mischen. Diese Mischung in drei Teilen vorsichtig unter die Eimasse rühren bis alles homogen vermischt ist. Zum Schluss die geraspelten Möhren sowie den Orangensaft unterheben.
  5. Den Rührteig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen. Das geht am besten mit zwei Löffeln oder einem Eisportionierer, mit dem ihr große Karottenteigkugeln abstechen könnt.
  6. Schließlich mit einem Teelöffel eine Mulde in der Mitte der Teigportionen formen und in diese ebenfalls mit einem Teelöffel vorsichtig von der Frischkäsemasse einfüllen. Eventuell mithilfe eines Holzstäbchens die beiden Teige ein wenig vermischen.
  7. Die Muffins im Ofen 20 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen und am besten im Kühlschrank aufbewahren, damit die Frischkäsemasse schön fest wird.

Rezept fuer Karotten Muffins mit Kaesekuchenfuellung

Habt einen feinen Sonntag und genießt die kommende sonnige Woche,
Annalena&Johanna

Rezept für einen Vanillekipferl Schmandkuchen mit Heidelbeer Kompott- easy peasy Weihnachtsdessert

Der Weihnachtscountdown läuft und mit ihm die Planung für das Weihnachtsmenü, das im besten Falle für seliges Lächeln auf sämtlichen Gesichtern sorgt- selbstredend einschließlich auf dem des Gastgebers. Keine leichte Sache wie wir finden, denn viel zu oft verzettelt man sich so sehr in großen Plänen und fancy Menüplanungen, dass am Ende alles nur eines wird: stressig. Dagegen haben wir euch mit diesem Vanillekipferl Schmandkuchen mit Blaubeerkompott allerdings ein Rezept mitgebracht.

rezept-fur-einen-vanillekipferl-kasekuchen

Der Käsekuchenverwandte lässt sich nämlich easy peasy am Vortag zubereiten, am Weihnachtsabend aus dem Kühlschrank zaubern und mit warmem Blaubeerkompott das Weihnachtsmenü wundervoll entspannt abrunden. Und die Reste schmecken an den kommenden Feiertagen, eingekuschelt auf dem Sofa zu einem Weihnachtsmärchen, immer noch ganz famos.

rezept-fur-einen-schmandkuchen-mit-vanillekipferl-boden-und-blaubeerkompott

Weiterer Pluspunkt: zur Zubereitung bedarf es nur weniger Zutaten und gleichzeitig lässt sich ordentlich Frust abladen beim Vanillekipferl-Zertrümmern. Ja, ihr habt richtig gelesen- für den Boden müssen ein paar Schätze aus der Plätzchendose geopfert werden. Denn der Vanillekipferl Schmandkuchen verdankt seinen Namen den zerstoßenen Vanillekipferl, die mit Butter vermischt einen weihnachtlich köstlichen Boden abgeben.

rezept-fur-einen-schmandkuchen-mit-vanillekipferl-boden

Am besten ihr nehmt dafür die etwas krummen, schiefen oder zerlaufenen Exemplare, die es nicht unter die Auserwählten auf den Plätzchenteller geschafft haben. So bekommen die auch noch den verdienten großen Auftritt und wenn man sich das vor Augen hält, dann schmerzt es auch dem Bäckerherz nicht ganz so sehr die liebevoll gerollten Kipferl zu zerstoßen. Foodcycling im weitesten Sinne.

rezept-fur-einen-vanillekipferl-schmandkuchen

Sind euch die Vanillekipferl zu schade oder ihr wollt einen weniger weihnachtlichen Kuchen fabrizieren, so könnt ihr natürlich auch auf gekaufte Kekse zurückgreifen. Wir geben euch noch das Rezept mit an die Hand und wünschen euch damit ruhige und vor allem entspannte Weihnachten mit euren liebsten, genießt die Zeit und das gute Essen!

Vanillekipferl Schmand Kuchen mit Heidelbeer Kompott

175g Vanillekipferl
50g + 1 EL Butter, geschmolzen
400g Schmand
80g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 Eier
200g Sahne

1 kleines Glas gezuckerte Heidelbeeren
1 TL Speisestärke
1 Prise Anis
1 Prise Kardamom
1 Zimtstange

  1. Den Boden einer Springform (24cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Boden die Vanillekipferl in einen Gefrierbeutel packen und dann mit dem Nudelholz bearbeiten, sodass sie zu feinen Bröseln werden. Diese dann mit 50g flüssiger Butter vermischen und mithilfe eines Löffels auf dem Boden der Springform festdrücken. Den Boden bis zur Verwendung kaltstellen.
  3. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  4. Für die Schmandmasse Schmand, Zucker, Vanillepuddingpulver und 1 EL geschmolzene Butter mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren, sobald alles grob vermischt ist die Eier zufügen und weiter zu einer homogenen Masse verrühren. 
Die Sahne steif schlagen und unter die Schmandmasse heben. Diese dann auf den Vanillekipferl Boden in die Springform füllen und im Ofen 35 Minuten backen. Bei geöffneter Tür abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.
  5. Währenddessen für das Kompott die Heidelbeeren samt Saft (bis auf 2 EL) und Gewürzen in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Speisestärke mit 2 EL Heidelbeersaft glatt rühren und unter Rühren zu den Heidelbeeren geben. Nochmals aufkochen und dann 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. Das Kompott entweder abkühlen lassen oder noch warm zum abgekühlten Schmandkuchen servieren.

rezept-fur-einen-vanillekipferl-schmandkuchen-mit-blaubeerkompott

Habt’s fein über die Weihnachtsfeiertage,
Annalena&Johanna

Rezept für einen Bratapfel-Nusskuchen mit Cheesecakeswirl

Auf dieses Rezept für Nusskuchen mit Bratäpfeln und Cheesecakeswirl warten seit vergangenem Feiertags-Wochenende sämtliche Freunde, Nachbarn und Verwandte. Denn Fakt ist: wir waren viel zu stolz auf unser kleines Prachtstück als es nicht via WhatsApp oder auf dem Fußweg in die Welt bzw. Nachbarschaft hinauszutragen. Frei nach dem Motto Kinder kommt und ratet, was im Ofen bratet wurde der Bekanntenkreis mit Bildern und Probierstücken angefeixt.

rezept-fur-einen-bratapfelkuchen-mit-cheesecakeswirl

Bratäpfel im Ofen, das ist pure Vorfreude und zwar nicht erst seit wir das Gedicht vom Zipfel, vom Zapfel, vom rotgelben Apfel rauf- und runterleiern können (wir können nicht anders, beim bloßen Gedanken an Bratäpfel spielen sich die Verse in unseren Köpfen in Endlosschleife ab). Das Wort Soulfood scheint einzig und allein für solche Köstlichkeiten erfunden worden zu sein, denn Bratapfel gut, alles gut.

rezept-fur-einen-bratapfelkuchen-mit-haselnussen

Um den heimeligen Wohlfühlfaktor auf die Spitze zu treiben haben wir die Äpfelchen in weichen Nussteig und saftigen Käsekuchenswirl gebettet und dabei ganz auf den Komfortfaktor von Kindheitserinnerungen gebaut. Bratäpfel gibt es seit jeher in der Herbst- und (wir trauen uns kaum es auszusprechen, aber es ist immerhin schon November!) Weihnachtszeit, der Nusskuchen zieht sich als Konstante durch unzählige Kindheits-Nachmittags-Erinnerungen. Eine vielversprechende Kombination also, vor allem wenn saftige Frischkäsemasse mitmischt.

rezept-fur-einen-nusskuchen-mit-bratapfeln-und-kasekuchen

Die Äpfel werden im good old Bratapfel-Style zuerst gefüllt und im Ofen vorgebacken, bevor sie dann vom Nusskuchen ummantelt werden. Selbstverständlich würden sich statt der Haselnüsse Mandeln genauso gut eignen, sowohl im Kuchen als auch in den Äpfeln. Oder wie wäre es mit Walnüssen? Oder mit Birnen statt Äpfeln? Hier nun endlich das Rezept, wir wollen euch ja nicht so lange auf die Folter spannen wie unsere Nachbarschaft, macht euch an den Ofen und ans Experimentieren mit dieser soulfoodigen Köstlichkeit.

rezept-fur-einen-nussigen-bratapfel-kasekuchen

Bratapfel Nusskuchen mit Käsekuchentopping

für eine eckige Springform (25x25cm) oder eine runde Springform (26cm)

Für die Bratäpfel:
9 kleine Äpfel
Saft 1/2 Zitrone
150g gehackte Haselnüsse
1 TL Zimt
50g Honig
2 EL Amaretto
60 Butter

Für den Nusskuchen:
200g weiche Butter
150g Zucker
3 Eier
200g Mehl
200g gemahlene Haselnüsse
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Backpulver

Für die Käsekuchenmasse:
150g Frischkäse
1 Ei
4 EL Mehl
50g Zucker

  1. Zuerst werden die Bratäpfel zubereitet. Hierfür einen „Deckel“, also das obere Viertel, von den Äpfeln abschneiden und anschließend vom restlichen Apfel das Kerngehäuse entfernen. Das geht am besten ganz vorsichtig mit einem Messer, Teelöffel oder einem dieser Apfelstanzer. Die Äpfel sollten hierbei ganz bleiben. Mit ein wenig Zitronensaft begieße, damit die Äpfel nicht braun werden.
  2. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. In einer Pfanne ohne Fett die Haselnüsse bei mittlerer kurz rösten, bis sie zu duften beginnen. Dann Honig, Zimt, Amaretto und Butter hinzufügen und 1-2 Minuten mit den Haselnüssen karamellisieren lassen. Die ausgehöhlten Äpfel mit der Füllung befüllen, den Deckel der Äpfel wieder aufsetzen und die Äpfelchen in einer Auflaufform 20 min im vorgeheizten Ofen vorbacken.
  4. Den Boden einer eckigen (25cm) oder runden Springform (26cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.
  5. Für die Käsekuchenmasse alle Zutaten mit einem Schneebesen in einer Schüssel gründlich verrühren.
  6. Für den Nusskuchen Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgeräts hell schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen zugeben und gründlich unterrühren. Mehl mit backpulver, einer Prise Salz und den Haselnüssen mischen, nach und nach zum Teig geben und nur solange verrühren bis alle Zutaten einen homogenen Teig ergeben.
  7. Diesen in die vorbereitete Springform füllen. Die Käsekuchenmasse klecksweise darauf verteilen und mit einer Gabel ähnlich wie bei einem Marmorkuchen strudelförmig mit dem Nussteig vermischen.
  8. Die fertigen Bratäpfel auf dem Teig verteilen. Dafür evtl. mit einem Löffel erst ein kleines Teigloch schaufeln um die Äpfel dann dort hinein zu setzen. Den Kuchen weitere 40 Minuten bei 180°C backen.

rezept-fur-einen-bratapfel-nusskuchen-mit-cheesecakeswirl

Und was ist euer liebstes Herbstsoulfood?

Habt’s fein und gemütlich an diesem grauen Herbstsonntag,
Annalena&Johanna

Rezept für einen Buttermilchkuchen mit Cheesecakecreme und Beerenswirl- da tanzt nicht nur unsere Küchenmaschine vor Freude

Rezept für einen Buttermilchkuchen mit Beeren

Über das dieswöchige Sonntagssüß freut sich nicht nur die Besetzung unserer sonntäglichen Kaffeetafel, denn dieser Buttermilchkuchen mit Cheesecakefüllung und Beeren ist aufgrund seiner Saftigkeit ein absoluter Hochgenuss, nein, auch unser Lieblingsküchenbewohner und One and Only Küchengadget, unsere Kitchen Aid, dürfte vor Freude ein paar Extrarunden drehen. Sie und dieser beerige Kuchen sind nämlich schon jetzt beste Freunde.
Der gemeinsame lila mädchenhafte Farbton verbindet, Kuchen und Küchenmaschine im Partnerlook- wann gibt es sowas schon mal?

Rezept für einen beerigen Buttermilchkuchen mit Frischkäsefüllung

Aber nicht nur weil sie Kuchen genauso sehr liebt wie wir ist unsere KitchenAid der Liebling in der Küche. Eine solch treue Gefährtin wie sie findet man nur selten, und so rühren wir uns als Dreiergespann Sonntag für Sonntag durch sämtliche Kuchenteige- wir das Tanzbein, die Küchenmaschine den Schneebesen schwingend. Natürlich stets im Takt, den unser blaues Küchenradio angibt.

Rezept für einen Buttermilchkuchen mit Cheesecakefüllung

Fast schon von elterlichem Stolz gepackt geben wir gerne mit unserem lila Liebling an. Und werfen dabei mit beachtlichen Fachwörtern wie „Planetentriebwerk“ oder „kippbarer Motorkopf“ um uns. Männer vergleichen Autos, Frauen Küchenmaschinen, ist das so? Gibt es demnächst ein Küchenmaschinenquartett, bei dem Frauen mit Wattzahlen und Umdrehungen pro Rührteig prahlen?

Rezept für einen Buttermilchkuchen mit Beeren und Cheesecakefüllung

Wir sind nach einigem Vergleichen übrigens zu dem Schluss gekommen, dass unsere Ms KitchenAid dringend mal Mr Kenwood kennenlernen sollte, die beiden würden ein ganz hinreißendes Paar abgeben. Wer weiß, vielleicht treffen sich die beiden ja bald einmal um gemeinsam diesen Buttermilchkuchen mit Cheesecakefüllung zu backen und sich beim Synchronrühren etwas näher zu kommen- der eine den Buttermilchteig, der andere die Cheesecakecreme in der Rührschüssel.

Rezept für einen Buttermilch Beeren Kuchen
Buttermilchkuchen mit Cheesecakefüllung und Beerenswirl
Für eine Springform von 20cm Durchmesser

  • 180g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 125g+35g Zucker
  • 110g Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt (alternativ ein paar Tropfen Vanillearoma)
  • 180g Buttermilch
  • 150g Doppelrahmfrischkäse oder Mascarpone
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • 150g dunkle Beeren (zum Beispiel Heidelbeeren, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren)
  • 1 EL Lieblingsbeerenkonfitüre
  • 1 gehäufter TL Speisestärke
  1. Für das Kompott die Beeren mit der Konfitüre in einen Topf geben, erhitzen und etwa drei Minuten einköcheln lassen. Währenddessen 5 EL Wasser 1 gehäuften TL Speisestärke glatt rühren und in das kochende Kompott einrühren. Aufkochen lassen und beiseite stellen, sobald das Kompott eingedickt ist.
  2. Die Springform einbuttern und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Mehl, Backpulver, Natron und eine Prise Salz in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel mit dem Schneebesen der Küchenmaschine 125g Zucker und 110g Butter schaumig rühren. Ein Ei und den Vanilleextrakt gründlich unterrühren. Dann abwechselnd Buttermilch und Mehlmischung hinzufügen und nur so lange rühren bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Für die Cheesecakeschicht den Frischkäse mit 35g Zucker, einem Ei und dem Zitronenabrieb verrühren.
    Die Hälfte des Buttermilchteiges in die Form geben, den Cheesecaketeig darauf verteilen und mit dem restlichen Buttermilchteig bedecken. Dann klecksweise das Beerenkompott auf dem Kuchen verteilen.
  4. Im Ofen etwa 40-45 Minuten backen, etwas auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und bis zum Servieren kalt stellen.

Rezept für einen Buttermilchkuchen mit Cheesecakefüllung und Beeren
Habt einen wundervollen sonnigen Sonntag,
alles Liebe,
Annalena&Johanna

_________________

PS: Dieser Post entstand ganz ohne Kooperation mit KitchenAid, auch wenn wir dazu nicht Nein sagen würden ;)