Zum Blog-Geburtstag ein Lieblingsrezept für Brownies mit Salzkaramell und Pekannüssen

Fast hätten wir ihn wieder einmal vergessen, unseren Blog Geburtstag! Das wäre schon allein deshalb fatal gewesen, weil euch dann diese oberhammer-saftigen Salted Caramel Brownies mit Pekannüssen vorenthalten geblieben worden wären. Und ihr könnt uns glauben, da hättet ihr ganz schön was verpasst.

Rezept für die saftigsten Brownies mit Pekanüssen und Salzkaramell

Dieses Jahr zum Geburtstag also kein Törtchen und keine große Fete, wie das zum Bloggeburtstag sonst so üblich war, sondern ein schnödes Rezept für Schoko Brownies. Wobei schnöde gelinde gesagt dramatisch untertrieben ist. Immerhin handelt es sich um unser allerliebstes Lieblings-Brownie Rezept.

Rezept für Salted Caramel Brownies

Um ganz ehrlich zu sein gibt es dieses Rezept auch schon auf dem Blog, allerdings ohne Salted Caramel Topping und verschlungen in den Tiefen des Rezept-Archivs. Zu schade, denn diese Brownies sind seit wir sie zum ersten Mal verbloggt haben unser Standard „Wir bringen Kuchen mit!“-Rezept und erfreuen sich so großer Beliebtheit, dass sie mancher Orts vertuppert im Kühlschrank gehortet werden.

Rezept für Schokoladen Brownies mit Pekanüssen und Salzkaramell

Rezept für super saftige Brownies mit Pekanüssen und Salzkaramell

Die Brownies lassen sich aber auch wirklich gut aufbewahren, ergo super vorbereiten und sind so ungemein „gooey“ wie nur Schoko-Brownies es sein können. Nun müsst ihr euch nur noch entscheiden, zum Klassiker mit Walnüssen geht es hier entlang, das zur Feier des Bloggeburtstages modifizierte Salted Caramel Rezept folgt nun:

Rezept für Salted Caramel Pekanuss Brownies

Salted Caramel Brownies mit Pekannüssen

für eine rechteckige Springform (etwa 23x23cm)

  • 8 Sahne-Karamell Bonbons (z.B. Sahne Muh Muhs)
  • 3 EL Sahne
  • ½-1 TL Salz
  • 135g Butter
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 3 Eier
  • 180g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 40g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 25g Kakaopulver
  • 40g grob zerkleinerte Pekannüsse
  1. Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine quadratische Backform (ca 23cm) einfetten und mit Mehl ausstäuben. 60g Zartbitterschokolade mit einem Messer grob zerkleinern.
  2. Die Karamell Bonbons in einem kleinen Topf mit der Sahne langsam schmelzen, das Salz (je nachdem wie salzig ihr es möchtet 1/2-1 TL verwenden) einrühren, vom Herd nehmen.
  3. 140g Schokolade zusammen mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen. Währenddessen Eier und Zucker hellcremig mit den Schneebesen des Rührgeräts aufschlagen.
  4. Vanilleextrakt sowie Butterschokomischung unter Rühren zu der Eimasse geben.
  5. Mehl, Backpulver, Salz und Kakaopulver mischen und in den Teig sieben. Zusammen mit den Pekannüssen und der zerkleinerten Schokolade vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in die Springform füllen, die Karamellsoße kreuz und quer darauf verteilen und im heißen Ofen ca 40-45 Minuten backen. Den Brownie auf keinen Fall zu lange backen, er sollte noch schön saftig sein.
  7. Puderzucker!

Rezept für Pekanuss Salzkaramell Brownies

Wir freuen uns auf viele weitere Kuchen mit euch fleißigen Mitlesern <3
Annalena&Johanna

Ein Rezept für gebackene Espresso Schoko Donuts mit einer ordentlichen Prise Glitzer

Huiuiui, heute kommt die Glitzerkanone mal wieder zum Einsatz, denn wir schmeißen eine Mini-Party mit diesen gebackenen Espresso Schoko Donuts! Einerseits gilt es natürlich das neue Jahr gebührend zu begrüßen und was mit Donut beginnt, das steht ja schon einmal unter einem guten Stern. Andererseits sind diese kleinen Schokoleckereien unser Mitbringsel zur finalen Ich backs mir Sause auf Claras Blog Tastesheriff.

rezept-fur-schokoladen-espresso-donuts

Als Fans der ersten Stunde ist es viel mehr Pflicht als Kür auch an der letzten Runde Ich backs mir teilzunehmen, oft genug haben wir uns zu Gedanken zu dem von Clara vorgegebenen Thema gemacht und leckerste Köstlichkeiten wie diese Zimtschnecken Waffeln, ein Schokoladen Espresso Cheesecake, Apfelrosen oder Blaubeermuffins sind dabei entstanden.

rezept-fur-schoko-espresso-donuts

Nun also auf in die letzte Runde, Silvesterparty lautet das Motto und Espresso Schoko Donuts unser Rezept. Zwar ist Silvester nun schon vorbei, aber auch jede andere Party versüßen diese Kringel und wer weiß, vielleicht wirkt der Espresso im Teig ja als Wachmacher zu späterer Stunde. Zur Feier des Tages haben wir den Goldglitzerstaub ausgepackt und die fertigen Donuts ordentlich beglitzert.

rezept-fur-gebackene-schokoladen-espresso-donuts

Espresso Schoko Donuts

für ein Donutblech mit 12 Mulden

75g Zartbitterschokolade, geraspelt
2 EL Amaretto
50ml kalter Espresso
125g weiche Butter
2 Eier
75g Zucker
125g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

100g Zartbitterkuvertüre
1 EL Butter
essbares Glitzerpuder nach Belieben

  1. Eine Donutbackform einfetten und mit Mehl ausstauben. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts hell schaumig aufschlagen. Dann ein Ei nach dem anderen gründlich unterrühren. In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver mit einer Prise Salz mischen, in einer zweiten Espresso und Amaretto. Nun die Mehlmischung abwechselnd mit der Espresso Mischung unter die Buttermasse rühren. Dabei so lange verrühren bis ein glatter Teig entstanden ist. Zuletzt die Schokoraspeln unterheben.
  3. Den Teig am besten in einen Spritzbeutel füllen und mithilfe dessen die einzelnen Mulden der Donutform zu 2/3 befüllen. Die Donut im vorgeheizten Ofen etwa 12-15 Minuten backen, sofort aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Kuvertüre zusammen mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen. Die Donut zur Hälfte mit der Schokolade bepinseln, auf einem Kuchengitter abtropfen und trocknen lassen.
  5. Falls ihr nun noch für ein wenig Glitzerspaß sorgen wollt die Schokoladenseite der Donut mit einem Küchentuch abdecken, etwas Glitzernder auf die Handinnenfläche geben und vorsichtig auf die Donuts pusten. Fast ein bisschen wie der Sandmann seinen Schlafsand…

rezept-fur-espresso-schoko-donuts

rezept-fur-espresso-schoko-donuts-mit-schokoglasur-und-glitzer

Auf ein glitzriges Jahr voller Kuchenglück!

Habt’s fein und gemütlich bei der Kälte,
Annalena&Johanna

Weihnachtskuchen mit Hicks: Rezept für einen schokoladigen Glühweinkuchen mit Zimtcreme

So verlockend und verleitend es auch sein mag: von übermäßigem Naschen des Kuchenteigs für diese Glühweinschnitten mit Zimtcreme sollte abgesehen werden. Heutzutage gibt es ja nichts wovor nicht gewarnt werden muss und keine Inhaltsstoffe die nicht irgendwo verzeichnet sind. Von daher Dieser Kuchen beinhaltet ordentlich Hicks, weshalb das mit der Qualitätskontrolle vor dem Backen nicht ganz so Ernst genommen werden sollte.

rezept-fur-weihnachtliche-gluhweinschnitten-mit-schmand-sahne-creme

Wer einmal die Schneebesen des Rührgeräts hat Schokospitzen ziehen sehen, nachdem diese fleißig Glühweinteig gerührt haben, der wird uns beipflichten- sich nach dem Kuchenteig nicht (im wahrsten Sinne des Wortes) die Finger zu lecken fällt schon wahnsinnig schwer. Dafür duften die Glühweingewürze in diesem Rotweinkuchen Deluxe doch viel zu sehr.

rezept-fur-rotwein-kuchen-mit-schokolade-und-sahnecreme

Aber die Disziplin lohnt sich- nicht nur weil dann ein ganzer Kuchen winkt, sondern mehr noch weil die Duftkurve im Ofen praktisch exponentiell wächst. Wer braucht schon Weihnachtsdurftkerzen, wenn er einen Glühweinkuchen als Raumbedufter haben kann. Der schmeckt am Ende mit Zimtsahne getoppt auch noch dufte. Und das mit Sicherheit nicht nur Liebhabern von Rotweinkuchen, kann nach Wunsch und Jahreszeit aber in genau diese weniger weihnachtliche Version verwandelt werden.

rezept-fur-gluhweinschnitten

Wer einen Kuchen „auf die Hand“ möchte, der darf diese kleine Geruchsexplosion auch gerne in einer Kastenform backen und die Zimtsahne weglassen oder als optionale Beilage reichen. Auch wenn wir diese mit ihren Schokosternen nicht missen wollten, denn was gibt es praktischeres als ein Kuchen, der selbst schon die beste Weihnachts-Tischdeko ist?

rezept-fur-einen-gluhwein-schokoladen-kuchen-mit-schmandcreme

Glühweinschnitten mit Zimtcreme

für eine rechteckige Backform (ca 25x25cm oder etwas größer)

200g weiche Butter
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
1 EL Kakao
1 TL Zimt
100ml Glühwein
250g Mehl
100g Schokoraspeln
1 Pck. Backpulver

200g Sahne
200g Schmand
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif
1 TL Zimt

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine rechteckige Backform (25x25cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Kakao, Zimt, Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und abwechselnd mit dem Glühwein unter die Buttermischung rühren. Zum Schluss die Schokoraspeln unterheben und den Teig in die vorbereitete Backform füllen.
  3. Im Ofen ca 45-50 Minuten backen, mit der Stäbchenprobe testen ob er bereit ist aus dem Ofen geholt zu werden.
    Anschließend den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. Für die Creme die Sahne mit dem Vanillezucker, Zimt und Sahnesteif steif schlagen, den Schmand hinzufügen und zu einer festen Creme schlagen. Diese auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und nach eurem Gusto mit Kakao bestreuen. Wer in Bastelfieber ist, der darf gerne noch Sterne ausschneiden, diese auf die Creme legen und dann den Kakao rieseln lassen. Nehmt ihr die Sterne dann wieder weg habt ihr eine ganz schön weihnachtliche Kuchendeko.

rezept-fur-einen-weihnachtlichen-rotweinkuchen-mit-schokolade-und-sahne

rezept-fur-einen-gluhwein-kuchen

Habt einen feinen Adventssonntag und gönnt euch einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt,
Annalena&Johanna

Kuchen im Kleinformat- Rezept für Mini Marmor Gugelhupf mit Baileys und Zimtsahne

Die Namensfindung für das heutige Rezept ist keine leichte Sache. Wir versuchen es einmal mit Mini Baileys Gugelhupfs mit Zimtsahne. Bleibt nur die Frage, wo wir dann das schokoladige Marmormuster, die gemahlenen Haselnüsse und die Pflaumen unterbringen sollen. Und überhaupt, was ist denn bitte die Mehrzahl von Gugelhupf? Gugelhupfs, Gugelhupfe, Gugelhüpfer, … Um Aufklärung diesbezüglich wird gebeten!

rezept-fur-kleine-gugelhupfs-mit-baileys-und-zimtsahne

Ein übertrieben langer Name jedenfalls wäre für die kleinen Marmorküchlein sowieso ganz und gar unpassend, der eigentlich bestechende Faktor ist nämlich ihre Niedlichkeit ob des Mini-Formats. In Kleinformat schmeckt Essen bekanntlich immer besser, Größe verhält sich da wohl unproportional zu Geschmack. Ähnlich würde der Mathematiker das wohl erklären und nicht ganz ummathematisch ist auch der Bau eines solch kleinen Gugels. Dafür addieren sich nämlich herrlich saftiger Baileysteig, herbstliche Zimtsahne und Pflaumen.

Rezept für Mini Baileys Marmorkuchen mit Pflaumen und Zimt SahneWie schon erwähnt ist das ganze im Mini Format süß im doppelten Sinne. Alle, die entweder nicht irgendwann mal im Supermarkt beim Anblick von Mini Gugelhupfformen schwach wurden oder denen das mit dem Plural von Gugelhupf zu riskant ist, die dürfen daraus natürlich auch einen normalen, großen Gugelhupf zaubern und die Pflaumen Zimtsahne als pimpige Beilage reichen. Dann einfach die doppelte Menge des folgenden Rezepts backen:

Rezept für Mini Marmorkuchen mit Baileys Pflaumen und Zimtsahne

 

Mini Marmor Gugelhupf mit Baileys und Pflaumen Zimtsahne

für 4 kleine Gugelhupf, etwa 10cm Durchmesser und 150ml Inhalt

200g Mehl
25g gemahlene Haselnüsse
110g weiche Butter
2 Eier
90g Zucker
80ml Sahne
80ml Baileys
1 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver

200g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
2 Pflaumen
1/2 TL Zimt

  1. 4 kleine Gugelhupfformen einfetten und mit Mehl ausstauben. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Die weiche Butter mit dem Zucker mit Hilfe der Schneebesen des Handrührgeräts so lange cremig rühren, bis die Masse hell und sehr cremig wird. Dann die Eier einzeln gründlich unterrühren. Das Mehl und die Haselnüsse mit dem Backpulver und einer Prise Salz in einer separaten Schüssel mischen. In einer weiteren Schüssel Sahne und Baileys vermischen.
  3. Nun Mehlmischung im Wechsel mit der Sahnemischung unter die Buttermasse rühren, so lange bis ein glatter Teig entstanden ist. Von diesem die Hälfte in eine zweite Schüssel geben und mit dem Kakaopulver verrühren.
    Nun erst den hellen Teig in die Gugelhupfförmchen geben, dann mit dem dunklen Teig abschließen und mit einer Gabel in kreisenden Bewegungen auf und abwärts den Teig durchziehen, sodass ein Marmormuster entsteht.
    Die Gugel im vorgeheizten Ofen 40 Minuten lang backen, dann vollständig auskühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die 2 Pflaumen in kleine Stückchen schneiden. Die Sahne zusammen mit dem Wahnsteif und dem Zimt steif schlagen und die Pflaumenstückchen unterheben.
    Die ausgekühlten Gugelhupfs waagerecht halbieren, mit der Zimtsahne befüllen und schließlich wieder zusammensetzen.

Rezept für Mini Gugelhupf mit Haselnüssen Balileys und ZimtsahneTraut ihr euch nicht die Gugel zu halbieren könnt ihr die Sahne natürlich auch separat dazu reichen. Bei einem großen Gugelhupf bietet sich das sowieso an, dafür wie gesagt die doppelte Menge an Teig zubereiten und entsprechend länger backen. Bei der Backzeit könnt ihr euch dann grob an 60-70 Minuten orientieren.

Rezept für kleine Baileys Gugelhupfs mit Zimtsahne

Rezept für Baileys Marmorkuchen Gugelhupf mit Pflaumen und Zimtsahne

Habt einen feinen und wie immer zuckersüßen Sonntag,
Annalena&Johanna

 

Seit kurzem versüßen wir euch das Leben übrigens auch auf Facebook, schaut doch mal vorbei!

 

Eine luftige Beeren Pavlova mit Schokosahne für heiße Sommernachmittage

Rezept für eine Beeren Pavlova

Nach langem sehnsüchtigsten Warten kommt er dann doch jedes Jahr- der Sommer. Und jedes Jahr hat man trotz Langzeitstudie des Wetterberichts das Gefühl von ihm überrollt zu werden. Von Daunendecke zu Sommerkleidchen in nur einer Nacht! (Oft dann auch leider wieder umgekehrt…). Das Wetter kann zwar die Lust auf dicke Buttercremes verderben, keineswegs aber den Jieper nach einem Sonntagssüß.

Rezept für eine Beeren Pavolva mit weißer Schokoladencreme

Damit ihr da rezepttechnisch bestens vorbereitet seid teilen wir heute ein Pavolva Rezept mit euch, bei dem wir wortwörtlich den Ofen ausschalten. Aber von vorn: Auch wenn Pavlova ziemlich nach russisch kaltem Winter klingt, verbirgt sich dahinter vielmehr eine luftige Baisertorte, die an heißen Sommertagen fast wolkengleich auf der Kaffeetafel schwebt. Um den Baiser nicht zu sehr mit Kälte zu verängstigen- denn daran würde er im wahrsten Sinne des Wortes zebrechen- wird der Ofen nach einer Stunde niedrigen Backens ausgeschaltet bis er vollständig abgekühlt ist.

Rezept für eine Pavlova mit weißer Schokosahne und Beeren

Und während eine Buttercreme im Angesicht der Sonne nur so dahinschmelzen würde, macht die Pavlova dann eine durchaus hübsche Sommerfigur, prall gefüllt mit luftiger weißer Schokosahne und Beeren. Das wiederum passt wunderbar zum aktuellen beerdigen Motto von Clara’s Ich backs mir Runde– eine Aktion bei der wir schon viel zu lange nicht mehr teilgenommen haben. Alles darüber könnt ihr hier nachlesen. Und wenn ihr damit fertig seid haben wir unten das Rezept für diese sommerliche Leckerei für euch

Rezept für eine Pavlova mit Beeren und weißer Schokocreme

 

Pavlova mit Beeren und weißer Schokoladen Sahne Creme

4 Eiweiß
250g feiner Zucker
1 gestr. EL Speisestärke
1 TL Essig

300g Sahne
100g weiße Schokolade
200g Erdbeeren
100g Himbeeren
100g Brombeeren
100g Heidelbeeren

  1. Am Tag zuvor: Die Sahne in einem Topf erwärmen, die Schokolade in Stücken zugeben und Rühren bis die Schokolade sich aufgelöst hat. Die Sahne dann im Kühlschrank für mindestens 7 Stunden, am besten über Nacht kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 120°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
    Auf die Rückseite eines Bogen Backpapiers einen Kreis mit etwa 20 cm Durchmesser zeichnen, in dessen Mitte dann einen Kreis mit 10 cm Durchmesser aufmalen. Das ist die „Form“ für die Pavlova, der Eischnee wird später als Kranz darauf verteilt. Das Backpapier umdrehen, die Kreise sollten gut sichtbar sein, wenn nicht noch einmal mit einem Bleistift nachfahren.
  3. Die Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgeräts sehr steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Wenn der Zucker im Eischnee aufgelöst ist und die Meringue Masse glänzend und fest ist (der Schneebesen des Rührgeräts sollte nicht umfallen, wenn ihr ihn in die Mitte steckt) die Speisestärke und den Essig unterrühren.
  4. Die Meringuemasse auf die vorbereitete Schablone verteilen. Die Masse ist sehr geduldig und kann nach Herzenslust geformt werden. Bist du mit der Form zufrieden kommt die Pavlova für 1 Stunde in den Ofen. Ganz wichtig! Nach dieser Stunde nicht den Ofen aufreißen, sonst habt ihr am Ende einen Scheiterhaufen. Stattdessen den Ofen ausschalten und vollständig abkühlen lassen. Erst dann könnt ihr die Pavolva aus dem Ofen holen und auf eine Tortenplatte setzen.
  5. Die Schokoladensahne steif schlagen und zusammen mit den Beeren auf der Pavlova verteilen.

Rezept für einen Pavlova Kranz mit weißer Schokocreme und Beeren

Rezept für eine beerige Pavlova mit Schokocreme

Habt wie immer den herrlichsten Sonntag,
Annalena&Johanna