Ingwer Orangen Törtchen mit Granatapfelcreme und eine Verlosung von Roger&Gallet zum Muttertag

-enthält Reklame-

Long time no Törtchen, hier auf dem Blog! Aber für Törtchen findet sich bekanntlich immer ein Anlass und heute soll es der Muttertag sein, der ja vor der Türe steht. Diese feinen Mini-Törtchen mit Granatapfelcreme und Ingwer-Orangen Boden sind also ein kleiner friendly reminder daran, all den Mamis an Muttertag doch eine Freude mit etwas Selbstgebackenem zu machen.

Rezept für ein Ingwer Granatapfel Beeren Törtchen

Bei uns ist es inzwischen schon fast Tradition, dass sich Mama an Muttertag einen Kuchen wünschen darf. Da das allerdings nur zu oft in absoluter Überforderung endete, geben wir hier schon einmal einen kleinen Denkanstoß in Törtchenform (der übrigens inzwischen schon von zwei Mamas verkostet und für sehr gut befunden wurde- ein Mutti-approved Rezept sozusagen).

Rezept für ein mini Törtchen mit Ingwer Orange Granatapfel und roten Beeren

Oft werden wir gefragt, woher wir denn die Ideen für unsere Rezeptkreationen hätten- nun, die kommen manchmal auf höchst unkonventionellem Wege. In Form von Kosmetik zum Beispiel. Genauso verdutzt wie ihr jetzt wahrscheinlich haben auch wir geguckt, als uns Roger&Gallet fragte, ob wir Lust auf eine Muttertagskooperation hätten. Umso begeisterter haben wir jedoch zugesagt, als wir entdeckt haben, dass die Cremes und Parfums der einzelnen Rituale von Roger&Gallet aus natürlichen Essenzen bestehen, die ihren Ursprung selbst in Blüten und Pflanzen finden. Eine tolle Gelegenheit zu zeigen, dass sich Rezeptinspiration an den verrücktesten Stellen finden lässt!

Rezept Ingwer Törtchen und Muttertags Verlosung Roger&Gallet

Rezept für ein Muttertags Törtchen mit Granatapfelcreme

Wir haben uns für das Ritual Gingembre Rouge entschieden (die Entscheidung basierte selbstverständlich nur im entferntesten Sinne auf der Tatsache, dass die Verpackung der Produkte rosa ist!). Das Ritual wird hergestellt aus Ingwer-Extrakt und duftet nach Granatapfel, roten Beeren, Bitterorange und Litschi. Wer sich nun fragt wie das wohl schmecken würde, der probiere sich zum Muttertag an unseren Törtchen, die wir passend zum Ritual kreiert haben. Wir sind auf einem Ingwer-Granatapfel-Wölkchen dahingeschwebt, dank Granatapfel-Creme an den Händen und Ingwer-Törtchen im Mund!

Rezept Ingwer Orangen Beeren Törtchen und Verlosung Roger&Gallet

Auf der Suche nach einer kleinen Aufmerksamkeit zum Muttertag könntet ihr also einmal durch die Rituale auf der Website von Roger&Gallet stöbern, wir konnten uns tatsächlich nur sehr schwer für ein einziges entscheiden! Zitrone, Grapefruit und Mandarine aus dem Ritual Thé Vert klingt nicht nur als Duftkombination verlockend, da ließe sich sicherlich auch kuchenmäßig einiges machen.

Rezept für ein Ingwer Törtchen mit Granatapfel Creme und roten Beeren

Das Beste folgt jedoch erst jetzt, denn auch ihr habt die Chance das Ritual Gingembre Rouge, bestehend aus Handcreme, Bodylotion, Parfum, Körperbalsam, Deodorant und Duschgel, zu gewinnen! Ob ihr es zum Muttertag weiterverschenkt oder selbst behaltet bleibt euch überlassen- verratet uns einfach bis zum nächsten Sonntag, 14.Mai, um 20 Uhr über welchen Kuchen sich eure Mami zum Muttertag freuen würde und schon seid ihr im Lostopf!

Rezept Ingwer Törtchen Roger&Gallet Kosmetik Produkte

Für alle Unentschlossenen und Inspirationssuchenden folgt hier natürlich das Rezept für unsere Mini Törtchen:

Mini Muttertagstörtchen mit Ingwer, Orange und Granatapfel, garniert mit roten Beeren

Für 4 Stück

Für die Böden:

3 Eier
75g Zucker
50g Mehl
1 TL Backpulver
50g gemahlene Mandeln
50g geschmolzene und abgekühlte Butter
Saft ½ Orange
3 cm Ingwerwurzel (also etwa ein daumengroßes Stück), fein gerieben

Für die Creme:

250g Skyr (alternativ Speisequark)
100g griechischer Joghurt
4-5 EL Grenadine Sirup
100g Granatapfelkerne und verschiedene rote Beeren gemischt
75g kernlose Himbeerkonfitüre

  1. Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Boden einer Springform von 24cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.
  2. Für die Böden die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln mischen. Das Eigelb zusammen mit dem Zucker mit Hilfe des Rührgeräts etwa 5 Minuten lang zu einer hellen, luftigen Masse aufschlagen. Die Mehlmischung einsieben und zusammen mit dem Eiweiß vorsichtig unterheben. Zum Schluss die abgekühlte Butter zusammen mit dem Orangensaft und dem geriebenen Ingwer unterziehen. Den Biskuitteig dann sofort in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten lang backen. Während des Backvorgangs die Ofentür nicht öffnen, das erschreckt den Biskuitteig so sehr, dass er in sich zusammenfallen könnte!
  3. Den fertigen Boden aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.
  4. Währenddessen die Creme zubereiten. Hierfür mit einem Schneebesen Skyr, Joghurt und Grenadinesirup gründlich verrühren und bis zur Verwendung im Kühlschrank fest werden lassen.
  5. Aus dem ausgekühlten Biskuitteig mit einem Mini-Tortenring oder Dessertring 7 Kreise von 6cm Durchmesser ausstechen. Diese dann mit einem scharfen Messer horizontal durchschneiden. Für ein Törtchen werden immer 3 Böden aufeinandergestapelt. Hierfür 2 Böden mit der Konfitüre bestreichen. Dann immer einen mit Konfitüre bestrichenen Teigboden auf den Boden des Tortenrings legen, einen großen Klecks Creme und einige Beeren darauf verteilen, genauso mit dem zweiten mit Konfitüre bestrichenen Boden verfahren und schließlich mit dem dritten Boden bedecken. Die Törtchen noch einmal 30 Minuten kaltstellen, dann mit der restlichen Creme und den übrigen Beeren verzieren.

Rezept für ein Ingwer Orangen Granatapfel Törtchen

Hier noch einmal alle Details zur Verlosung:

Verlost wird das Ritual Gingembre Rouge, teilnehmen könnt ihr wenn ihr älter als 18 Jahre seid, in Deutschland wohnt und uns in einem Kommentar verratet, welchen Kuchen ihr eurer Mami zum Muttertag backen würdet. Der Gewinner wird zufällig ausgelost und per Mail benachrichtigt (E-Mail Adresse im entsprechenden Eingabefeld bei den Kommentaren also nicht vergessen!). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und das Gewinnspiel endet am Sonntag, 14. Mai um 20 Uhr.

Alle Däumchen sind gedrückt für’s Gewinnspiel und wir sind sehr gespannt auf eure Kuchenideen!
Annalena&Johanna

Ein Backbuch voller Lieblingskuchen und ein Rezept für einen Blaubeer Haselnusskuchen mit Zuckerkruste

Zum Glück war dieser einfache Blaubeerkuchen mit Haselnüssen und Zuckerkruste so flott zusammengerührt, denn wir konnten es kaum abwarten dieses zuckersüße Rezept mit euch zu teilen! Genauer gesagt ist es unsere neuste Backbuch-Errungenschaft, die wir heute so gerne vorstellen möchten: in Jeannys Lieblingskuchen findet ihr die Dauerbrenner der Zucker, Zimt und Liebe’schen Kaffeetafel, die es schon lange online zu verfolgen gibt. Allesamt im Handumdrehen gebacken und allseits geliebt.

Rezept Blaubeerkuchen Jeannys Lieblingskuchen Backbuch

Mag ja sein, dass wir an diese Backbuch ein wenig (jedoch ausschließlich positiv) voreingenommen rangegangen sind. Jeannys Blog haben wir schon verfolgt bevor wir selbst begonnen haben unsere Backwerke mit euch zu teilen und die fabelhafte Jeanny selbst haben wir spätesten auf der Blogst in unser Herz geschlossen. Außerdem sind ihre ersten beiden Backbücher bei uns häufig in Gebrauch, zum Nachbacken oder Bilder-Schauen.

Rezept für einen einfachen Heidelbeer Haselnusskuchen mit Zuckerkruste

Wir konnten uns tatsächlich nur sehr schwer entscheiden, welches Rezept wir euch aus dem Buch am liebsten vorstellen möchten. Denn alle Rezepte sind- wie im Titel versprochen – wahre Lieblingsrezepte, wunderbar für jeden Tag und den „hätt’ ich dich heut erwartet, hätt’ ich Kuchen da“-Besuch. Aus der Springform, der Kastenform oder als Gugelhupf, von Rotweinkuchen bis Schoko Amerikaner ist alles dabei.

Rezept für einen Blaubeerkuchen mit Haslenüssen und Zuckerkruste

Für den Blaubeerkuchen mit Haselnüssen haben wir uns letztendlich entschieden, weil er das beste Beispiel ist, dass ein kleines Glück am Nachmittag weder stundenlange Zubereitung noch elenlange Zutatenlisten benötigt. Und außerdem, weil sich dieser Kuchen so wunderbar mit einer Kugel Vanilleeis genießen lässt. Genau danach war uns bei dem herrlichen Wetter momentan.

Rezept für einfachen Blaubeer Haselnuss Kuchen

Das Rezept haben wir euch als kleinen Vorgeschmack hier niedergeschrieben, zusammen mit der dringenden Kaufempfehlung für das Backbuch. Und als ob die famosen Rezepte nicht sowieso schon Grund genug wären, finden sich im Buch außerdem noch solch hübsche Einlegeblätter mit alten Rezepten oder Illustrationen, die sich wunderbar eigenen um die Seiten mit den liebsten Rezepten zu markieren.

Rezept für einen einfachen Blaubeerkuchen Jeannys Lieblingskuchen Backbuch

Einfacher Blaubeerkuchen mit Haselnüssen und Zuckerkruste

Nach einem Rezept aus Jeannys Lieblingskuchen
Für eine Springform von 20cm Durchmesser

100g Butter
200g + 2 EL Zucker
1 Prise Salz
Mark von 1 Vanilleschote
125g Mehl
50g Blaubeeren, gewaschen und abgetropft
1 Handvoll gehobelte Haselnüsse

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Springform von 20cm Durchmesser einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze langsam schmelzen, vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit 200g Zucker und die beiden Eier mit dem Schneebesen verrühren. Das Vanillemark mit einer Prise Salz und dem Mehl hinzufügen und ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die flüssige Butter untermischen und so lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen in die vorbereitete Springform füllen.
  4. Die Blaubeeren kurz in Mehl wälzen (das verhindert, dass sie beim Backen so tief einsinken) und zusammen mit den Haselnüssen und den 2 EL Zucker auf dem Kuchen verteilen. Diesen dann für etwa 40-50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, Stäbchenprobe machen.

 

Rezept für einen einfachen Blaubeerkuchen mit Haselnüssen und Zuckerkruste

Jeannys Lieblingskuchen ist erschienen im Hölker Verlag 

Habt es fein und sonnig heute und verratet uns gerne eure liebsten Backbücher oder Rezepte,
Annalena&Johanna

Rezept für Karotten Käsekuchen Muffins, ein feines Osterrezept

Mit diesen Carrot Cheesecake Muffins hoppeln wir langsam Richtung Ostern. Sobald die ersten Osterglocken die Auslagen in den Blumenläden und später auch unseren Garten schmücken steigt unser Appetit auf Karotten und wir könnten jedem Satz ein „Haddu Möhrchen?“ voranschieben. Nun, wir haben heute Möhrchen für euch, Möhrchen mit Cheesecakeswirl um genauer zu sein und diese Kombi ist so bewährt wie genial köstlich.

Rezept fuer Carrot Cheesecake Muffins

Ob nun zum Osterbrunch, Osterkaffee, in Vorfreude auf Ostern oder an jedem anderen Tag im Jahr, diese Muffins schmecken hervorragend an der Kaffeetafel versammelt mit den liebsten oder als schnelle Kleinigkeit auf die Hand. Gerne auch im Freien, als Stärkung beim Blümchen Pflanzen oder Sonnen anbeten.

Rezept für Carrot Cake Muffins mit Cheesecake Swirl

Beim Möhrenraspeln schicken wir jedes Mal stille Stoßgebete an den Osterhasen, er möge in diesem Jahr bitte doch noch einen Hobelaufsatz für die lila Küchenhilfe mit in seinen Korb packen. Die Mühe lohnt sich jedoch und das heftige Oberarmtraining wird kurze Zeit später mit dem würzigen Duft nach Karottenkuchen belohnt.

Rezept fuer Karotten Muffins mit Cheesecakefuellung

Solltet ihr die Muffins wie wir in Tulpenmuffinförchen backen wollen, so solltet ihr beim Teig Einfüllen Acht geben nicht allzu viel auf die Förmchen selbst zu kleckern. Das gibt unschöne verbrannte Flecken und, falls die Förmchen nicht ausgelegt sind für große Hitze, zudem einen fiesen Geruch. Alles für euch getestet. Also lieber nochmals nachschauen und zur Not normale Muffinförmchen verwenden, die ihr erst hinterher in die Tulpenförmchen stellt. Ansonsten ist das Rezept wirklich kinderleicht, aber seht selbst:

Rezept fuer Karotten Kaesekuchen Muffins

Carrot Cheesecake Muffins

für 12 Stück

175g weiche Butter
175g brauner Zucker
3 Eier
175g Mehl
100g gemahlene Haselnüsse
1 geh. TL Backpulver
250g geschälte und geraspelte Möhren
Saft ½ Orange
½ TL Zimt
¼ TL gemahlener Ingwer
¼ TL gemahlener Muskat
1 Prise Salz
125g Frischkäse
1 TL Vanilleextrakt oder Vanillepaste, alternativ Vanillezucker
50g Zucker
2 EL Speisestärke

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die 12 Mulden eines Muffinblechs mit Förmchen auslegen.
  2. Ein Ei trennen, das Eigelb mit dem Frischkäse, der Vanillepaste, 50g Zucker und der Speisestärke gründlich verrühren und beiseitestellen.
  3. Für den Rührteig die Butter und den Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts zu einer weichen, hellen Creme aufschlagen. Die beiden Eier sowie das übrige Eiweiß nacheinander und sehr gründlich unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver, gemahlene Haselnüsse und Gewürze mischen. Diese Mischung in drei Teilen vorsichtig unter die Eimasse rühren bis alles homogen vermischt ist. Zum Schluss die geraspelten Möhren sowie den Orangensaft unterheben.
  5. Den Rührteig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen. Das geht am besten mit zwei Löffeln oder einem Eisportionierer, mit dem ihr große Karottenteigkugeln abstechen könnt.
  6. Schließlich mit einem Teelöffel eine Mulde in der Mitte der Teigportionen formen und in diese ebenfalls mit einem Teelöffel vorsichtig von der Frischkäsemasse einfüllen. Eventuell mithilfe eines Holzstäbchens die beiden Teige ein wenig vermischen.
  7. Die Muffins im Ofen 20 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen und am besten im Kühlschrank aufbewahren, damit die Frischkäsemasse schön fest wird.

Rezept fuer Karotten Muffins mit Kaesekuchenfuellung

Habt einen feinen Sonntag und genießt die kommende sonnige Woche,
Annalena&Johanna

Stullenliebe schon zum Frühstück: Bananenbrot mit Ricotta und karamellisierten Nüssen

Theo, Theeeeeoooo, bitte einmal eine Bananen Ricotta Stulle mit karamellisierten Walnüssen– weil heute Freitag ist und wir Bananenbrot doch so sehr lieben! Nun gut, da diese Bananenstulle so fix gemacht ist, können wir das auch selbst übernehmen. Selbst in schlaftrunkenem Zustand am frühen Morgen, wenn dieses Frühstücksbrot als Belohnung winkt sind wir gerne schon zu früher Stunde auf den Beinen. Oder zumindest lieber als ohne.

rezept-fur-eine-bananen-ricotta-stulle

Banane trifft auf Walnüsse treffen auf Honig treffen sich in der Pfanne und dann in Null Komma Nichts auf Ricotta auf frischem Brot. Die Romanze ist ebenso schnell erklärt wie vernascht! Und zudem allemal interessanter als das übliche Marmeladenbrot, Sandwichkunst darf es bei uns auch gerne schon zum Frühstück sein.

rezept-bananenbrot

Wer morgens noch Probleme hat den Einschaltknopf der Kaffeemaschine zielgenau zu treffen, dem sei unser Bananenbrot als Vormittags- oder gerne auch mal als Nachmittagssnack ans Herz gelegt. Das Rezept oder sagen wir lieber die Anleitung hierfür  haben wir unten für euch niedergeschrieben.

rezept-fur-brot-mit-karamellisierter-banane-walnussen-und-ricotta

Bananen Ricotta Stulle mit karamellisierten Walnüssen

  • 1 EL Ricotta
  • 1/2 Banane
  • einige Walnüsse, grob gehackt
  • 1 TL Honig
  1. Eine Scheibe Brot mit dem Ricotta bestreichen.
  2. Eine Pfanne erhitzen, die Banane in Scheiben schneiden und zusammen mit den Walnüsse für 1-2 Minuten in der Pfanne rösten, dann den Honig zugeben und das ganze 30 Sekunden karamellisieren lassen.
  3. Auf dem Ricottabrot verteilen und sofort Frühstücksglück genießen.

rezept-fur-eine-stulle-mit-banane-ricotta-und-karamellisierten-walnussen

Habt einen happy Freitag,
Annalena&Johanna

Rezept für wahres Hefeglück: Triple Chocolate Zimtschnecken

Nachdem wir euch nun wochenlang nur via Instagram mit Frühstücksbildern „angefüttert“ haben, hier nun endlich mal wieder ein handfestes Sonntagssüß: Triple Chocolate Hefeschnecken! Nicht, dass man die nicht auch zum Frühstück essen könnte und umgekehrt French Toast nicht zum Kaffee schmecken würde- alles für euch getestet – aber es geht doch nichts über Hefegebäck zu einem kuscheligen Sonntag auf dem Sofa.

rezept-fur-hefeschnecken-mit-dreifach-schokolade

Dreifach Schokolade verhilft hier zum absoluten Hefeglück: das Grundrezept für den Hefeteig entspricht unserem All-time-Favourite-Rezept für die weichesten, luftigsten Zimtschnecken, die es bei uns immer gibt, wenn wir mal nicht wissen, was wir backen sollen und die offiziell zu unseren Lieblingsessen zählen. Zimtschnecken for life!

rezept-fur-triple-chocolate-hefeschnecken

Zur Abwechslung haben wir dieses Mal allerdings nicht nur Zimt und Zucker in Hefeteig eingerollt, sondern den Teig zuerst mit Vollmilch-Schokoraspeln angereichert und schließlich mit gehackter weißer und dunkler Schoki gefüllt- dazu eine heiße Schokolade und fertig ist der Schoko-Schock!

rezept-fur-zimtschnecken-mit-dreierlei-schokolade

Die Zeit, in der der Kachelofen bei uns noch ab und zu angefeuert wird, nutzen wir nun noch einmal um jede Menge Hefegebäck zu produzieren, schließlich fühlt Hefeteig sich kuschlig wohl in dessen Gegenwart und läuft zu Hochtouren auf. Wir lassen euch also noch schnell das Rezept für die Triple Chocolate Zimtschnecken da, bevor wir der nächsten Runde Hefekulturen beim Arbeiten zusehen gehen.

rezept-fur-triple-chocolate-zimtschnecken

 

Triple Chocolate Hefeschnecken

Für den Hefeteig:

1 Kartoffel (125 g)
60g Butter
125ml Milch
125ml Buttermilch
1⁄2 Würfel frische Hefe (21 g oder 1 Päckchen Trockenhefe)
1 großes Ei (Gr. L)
650 g Mehl
35g Zucker
50g geraspelte Vollmilchschokolade

Für die Füllung:
25g geschmolzene Butter
75g brauner Zucker
1/2TL Zimt
75g weiße Schokolade
75g Zartbitterschokolade

1 Eigelb
2 EL Milch

  1. Die Kartoffel schälen und ca 20 Minuten lang weichkochen, dann abgießen und in eine Schüssel geben. Die Butter hinzufügen und mit einer Gabel zu einem sehr glatten Brei zerdrücken. Es sollten so wenig Stückchen wie möglich von der Kartoffel übrigbleiben.
  2. Milch und Buttermilch in einem Topf handwarm (!) erwärmen, die Hefe hineinbröckeln und verrühren bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Die Milchmischung dann zum Kartoffelbrei geben und gründlich verrühren.
  3. Das Mehl zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz in eine große Schüssel geben, nach und nach die Milchmischung hinzufügen und das währenddessen am besten mit den Knethacken des Rührgeräts verkneten. Schließlich das Ei hinzufügen und den Teig 10 Minuten gründlich durchkneten. Kneten ist das A und O beim Herstellen von Hefeteig. Dass der Teig genug geknetet wurde erkennt ihr daran, dass er wie trampolinmäßig in seine Ursprungsform zurückspringt, wenn ihr ihn mit dem Finger leicht eindrückt.
  4. Den Teig 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Inzwischen für die Füllung Zimt und Zucker mischen und die beiden Schokoladensorten hacken.
  6. Den gegangenen Teig ein weiteres Mal ordentlich durchkneten, dabei die geraspelte Vollmilchschokolade unterarbeiten und dann auf der leicht bemehlten Arbeitsoberfläche 45x30cm groß ausrollen. Die geschmolzene Butter darauf verteilen, mit Zimtmischung und Schokolade bestreuen und von der Längsseite her aufrollen. Die Rolle in 12 gleichgroße Teile teilen und die in einer eingefetteten und mit Mehl ausgestäubten Backform verteilen. An einem warmen Ort weitere 45 Minuten gehen lassen.
  7. Den Backofen 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Hefeschnecken damit bestreichen, bevor diese dann für 35 Minuten in den Ofen wandern. Noch warm das reinste Schokoglück!

rezept-fur-hefeschnecken-mit-zartbitter-vollmilch-und-weiser-schokoloade

Seid ihr auch heavy-Hefefans?
Habt’s zuckersüß an diesem Sonntag,
Annalena&Johanna